Brandmeldeanlage schlug Alarm

Vergessener Nudeltopf: Polizei tritt Wohnungstür ein

Memmingen - Ein Topf Nudeln hat am Samstag im schwäbischen Memmingen einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Polizisten mussten die Tür eintreten - der Bewohner selbst hatte den Alarm verschlafen.

Wie die Polizei mitteilte, waren die Beamten am frühen Morgen zu einer Wohnung in der Innenstadt gerufen worden, aus der ein Zeuge die Brandmeldeanlage gehört hatte. Da Rauch aus der Wohnung drang, traten die Polizisten die Tür ein und fanden den 48-jährigen Bewohner schlafend vor. Er konnte unverletzt aus der verqualmten Wohnung gebracht werden.

Die Feuerwehr konnte später die Ursache für den Rauch feststellen: Ein Topf mit Spaghetti, den der Mann wohl auf dem Herd vergessen hatte. Es entstand kein Sachschaden - die Wohnung wurde allerdings erst einmal gründlich gelüftet.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser