Vergewaltiger und Dieb gefasst

Anger/ Piding – Am Wochenende hat die Bundespolizei einen gesuchten Vergewaltiger und einen gesuchten Dieb ins Gefängnis eingeliefert.

Gegen die beiden bulgarischen Staatsangehörigen lagen bereits seit mehreren Jahren Haftbefehle vor. Freilassinger Bundespolizisten kontrollierten am Sonntag, den 6. Februar auf der A 8 bei Piding einen 31-jährigen Bulgaren. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass er von der Staatsanwaltschaft Darmstadt gesucht wurde. Der Mann war bereits 2002 wegen Vergewaltigung zu einer dreijährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Nachdem er zunächst einen Teil seiner Strafe „abgesessen“ hatte, wurde er aus Deutschland ausgewiesen. Mit seiner Einreise wurde jetzt allerdings der Rest des Gefängnisaufenthalts fällig. Die Beamten nahmen den Gesuchten fest und lieferten ihn in die Justizvollzugsanstalt in Bad Reichenhall ein. Dort wird er die nächsten 812 Tage voraussichtlich auch bleiben.

Bereits am Samstag ging den Fahndern der Bundespolizei bei Anger ein 46-jähriger Bulgare ins Netz. Wie sich herausstellte, wurde er von der Münchner Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl gesucht. Er hatte eine Geldstrafe von rund 1.600 Euro wegen schweren Diebstahls noch nicht gezahlt. Da der Mann den geforderten Betrag nicht aufbringen konnte, musste er ersatzweise eine 98-tägige Freiheitsstrafe in der Haftanstalt in Bad Reichenhall antreten.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser