Verletzt: Wanderer (23) gerät in Steinschlag

Bad Reichenhall - Im Rettungshubschrauber endete die Wanderung eines Mannes am Hochstaufen: Aus ungeklärter Ursache lösten sich Steine aus einer Felswand und verletzten den 23-Jährigen am Kopf.

Bei einem Steinschlag am Hochstaufen ist ein 23-jähriger Wanderer am Kopf verletzt worden.

Der Student war am Mittwoch auf einer Exkursion der Ludwig-Maximilians-Universität unterwegs, als sich aus einer höher gelegenen Wand mehrere kleine Steine lösten. Einer davon traf den jungen Mann am Kopf, wie das Bayerische Rote Kreuz in Bad Reichenhall mitteilte. Er zog sich dabei eine Platzwunde am Kopf und eine Gehirnerschütterung zu. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Warum sich die Steine aus der Bergwand lösten, war zunächst unklar.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser