Wo ist Jaqueline (15)?

Jaqueline Kluth

Wartenberg - Wo ist Jaqueline Kluth? Das 15 Jahre alte Mädchen aus Wartenberg ist seit Montag verschwunden. Am Dienstagmorgen leitete die Polizeiinspektion Erding die Suche nach der Jugendlichen ein.

Bislang wissen die Beamten nur, dass Jaqueline gegen 15 Uhr die Hauptschule am Lodererplatz in Erding verlassen hat. Kurz darauf, um 15.18 Uhr, erhielt ihre Mutter eine SMS ihrer Tochter mit dem Hinweis, sie sitze jetzt im Bus in Richtung Wartenberg. Zu Hause kam die 15-Jährige jedoch nie an. Auch das Handy ist seither ausgeschaltet.

Ein Polizeisprecher erklärte, dass man derzeit keinerlei Hinweise habe, wo sich Jaqueline aufhält. Nach Aussage der Eltern handelt es sich um eine sehr zuverlässige Schülerin, die noch nie von zu Hause ausgerissen sei. Auch einen Streit habe es vorher nicht gegeben. Schlechte Noten scheiden wohl ebenfalls aus.

Die Beamten haben am Dienstag damit begonnen, das Umfeld des Mädchens zu durchleuchten. Mitschüler, Lehrer und Freunde wurden befragt. Überprüft wird ein Eintrag in einem Internet-Netzwerk. Dort hatte sie sich am Montagvormittag letztmals eingeloggt. Auch die letzten Handy-Verbindungen werden überprüft. Am Nachmittag wurde der Bus gestoppt, an dem Jaqueline am Vortag gesessen haben soll. Einige regelmäßige Mitfahrer konnten sich zwar an die Schülerin erinnern. Zuverlässige Aussagen, ob die Wartenbergerin auch am Montag im Bus saß, konnten aber nicht gewonnen werden.

Derzeit haben die Fahnder keinerlei Anhaltspunkte. Ein Sprecher erklärte: „Wir können eine Straftat nicht ausschließen.“ Es könnte aber auch enttäuschte Liebe sein. Jaqueline Kluth trug zum Zeitpunkt ihres Verschwindens vermutlich eine Jeans, eine schwarze Wolljacke mit Hüftgürtel, einen schwarzen Schal und einen schwarz/beigen Rucksack der Marke Eastpack. Wer das Mädchen seit Montagnachmittag gesehen hat oder weiß, wo es sich aufhält, erreicht die Polizei unter Tel. (0 81 22) 96 80.

Hans Moritz/tz-online

Lesen Sie auch die Polizeimeldung zum Fall

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser