Nach drei Tagen Suche

Vermisste Frau in Österreich aufgegriffen

Soyen/Kufstein - Da dürfte die Erleichterung in Soyen (Landkreis Rosenheim) riesig sein: Die vermisste Stefanie O. (33) ist drei Tage nach ihrem Verschwinden in Kufstein wieder aufgetaucht.

Stefanie O. ist zurück in Soyen. Drei Tage lang hatte die Polizei nach der Vermissten gesucht - ohne Erfolg. Bis zum Dienstagnachmittag: Gegen 16.40 Uhr wurde die Frau, die in der Vergangenheit Suizidgedanken geäußert hatte und bereits zweimal zuvor vermisst gemeldet worden war, im österreichischen Kufstein aufgegriffen. Ihr Lebensgefährte brachte Stefanie O. dann zurück in den Heimatort Soyen, berichtet die Polizeiinspektion Wasserburg.

Vergangenen Samstag, 7. Juni, war die 33-Jährige nach einem Gespräch mit ihrer Mutter verschwunden. Nach Angaben ihres Lebensgefährten machte sie sich offensichtlich mit dem Rad aus dem Staub, Geldbeutel und Handy ließ sie aber zu Hause. "Die Angehörigen werden sich mit der behandelnden Ärztin um eine stationäre Aufnahme in einer Fachklinik bemühen", heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

am

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser