Vermisste Tölzerin: Polizei schließt Verbrechen nicht aus

Bad Tölz - Seit über einer Woche wird Marion Kuntara (50) aus Bad Tölz vermisst. Der Fall ist äußerst mysteriös. Jetzt wurde eine Ermittlungsgruppe gegründet, die Polizei schließt inzwischen ein Verbrechen nicht mehr aus. 

Zeugen hatten die Vermisste zuletzt am Dienstag, 05.10.2010, kurz vor 9 Uhr bei einem Geldinstitut in der August-Moralt-Straße in Bad Tölz gesehen. Danach verliert sich ihre Spur.

Die Tölzerin gilt als äußerst zuverlässig

Sie war am Nachmittag des gleichen Tages nicht an ihrer Arbeitsstelle erschienen. Marion Kuntara gilt als sehr zuverlässig. Bereits in der vergangenen Woche hatten Polizeibeamte mit Unterstützung eines Hubschraubers und Kräften einer Rettungshundestaffel in der Nähe des Wohnorts Suchaktionen durchgeführt. Da sich bisher keine neuen Erkenntnisse ergeben haben und auch ein Gewaltdelikt nicht ausgeschlossen werden kann, wurde bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim eine 15-köpfige Ermittlungsgruppe gegründet.

Wälder und Wiesen werden abgesucht, Taucher im Einsatz

Bisher wurden neben den allgemeinen Ermittlungen auch verstärkt Nachbarschaftsbefragungen durchgeführt. Derzeit suchen Kräfte der Bereitschaftspolizei Wälder und Wiesen im Wohnortbereich ab. Auch Taucher sind vor Ort.

Nach wie vor ersucht die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim um Hinweise aus der Bevölkerung. Frau Kuntara ist ca. 170 cm groß, schlank und trägt schulterlange, blonde Haare. Über ihre Bekleidung ist nichts bekannt. Wer hat Frau Kuntara gesehen oder kann Hinweise über ihren Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer 0881/640-407 entgegen.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser