Vermisste Sabine P. in Altötting aufgetaucht

+
Sabine P. (24)

München - Schlimme Befürchtungen zum Schicksal der seit dem letzten Wiesn-Freitag vermissten Sabine P. haben sich als unbegründet erwiesen. Passanten enrdeckten sie in Altötting.

Am Sonntag ist die junge Frau wohlbehalten wieder aufgetaucht. Passanten erkannten sie in Altötting und informierten die Polizei.

Seit dem 4. Oktober fahndete die Polizei nach der 24 Jahre alten Sachbearbeiterin aus München. Die junge Frau rief am 1. Oktober gegen 23.30 Uhr über ihr Handy einen Freund in München an und gab an, dass sie gerade vom Oktoberfest käme und nun mit einem Taxi nach Hause fahren würde. Dort kam sie jedoch nie an. Ihre Angehörigen meldeten sie daher am 4. Oktober der Polizei als vermisst.

Lesen Sie dazu auch:

Nach Wiesn-Besuch: 24-Jährige weiterhin vermisst

Am Sonntag meldete sich gegen 11.45 Uhr ein Passant bei der Polizei in Altötting und gab an, die Vermisste in der Innenstadt auf einer Parkbank sitzend gesehen zu haben. Eine Streife traf vor Ort tatsächlich die gesuchte Sachbearbeiterin an. Ihr geht es gesundheitlich augenscheinlich gut.

Auf der Polizeiinspektion Altötting gab sie an, eine „Auszeit" gebraucht zu haben. Daher hat sie die vergangenen Tagebei einem Bekannten im Raum Altötting verbracht. Weitere Angaben möchte sie nicht machen. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei wurden eingestellt. Ob und ggf. wann die junge Frau nach München zurückkehren möchte, hat sie derzeit noch nicht entschieden.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser