Vermisstensuche in Straubing

Mann (26) geht in Donau unter - Großeinsatz bisher erfolglos

Kräfte der Wasserwacht suchen einen Fluß ab.
+
Wasserwacht (Symbolbild).

Straubing - Ein 26-jähriger Mann gilt in der Donau bei Straubing als vermisst. Er war mit seinem Arbeitskollegen beim Baden als er unterging. In den letzten Wochen gab es bereits mehrere Tote in der Donau zu beklagen.

Beim Baden in der Donau in Straubing ist am Montagabend (10. August) ein 26-Jähriger untergegangen. Gegen 18.14 Uhr machte ein Arbeitskollege des 26-jährigen umstehende Personen und Passanten auf sich aufmerksam, nachdem dieser beim gemeinsamen Baden in der Donau, in der Nähe des Dammwegs in Straubing, offensichtlich in Not geraten und untergegangen war.

29-Jähriger geht in Donau bei Straubing unter - Arbeitskollege muss zusehen

Trotz der sofortigen Einleitung von Suchmaßnahmen mit starken Kräften verschiedener Rettungsorganisationen und Behörden unter Einbindung eines Polizeihubschraubers konnte der vermisste Mann, der von seinem Arbeitskollegen als geübter Schwimmer beschrieben wurde, bislang nicht aufgefunden werden. Der Arbeitskollege wurde der ärztlichen Versorgung zugeführt und wird von der Krisenintervention betreut. Augenzeugen bittet das Polizeipräsidium Niederbayern, sich zu melden.

Bub (4) ertrinkt in Donau - Gaffer müssen Bilder löschen

Am Sonntag war ebenfalls in Niederbayern ein Vierjähriger in der Donau ertrunken. Zwei Stunden nach seinem Verschwinden am Sonntagnachmittag bargen Helfer die Leiche des Kindes aus dem Wasser. Der Bub hatte sich nach Polizeiangaben vom Montag mit seinen 44 Jahre und 26 Jahre alten Eltern und drei Geschwistern am Donauufer bei Osterhofen (Landkreis Deggendorf) aufgehalten.

Am Sonntagnachmittag war im Riemer See in München einem Zeugenbericht zufolge ein Mann untergegangen. Ein Mitarbeiter der Wasserwacht habe beobachtet, wie eine männliche Person in dem Badegewässer untertauchte und nicht mehr nach oben kam, teilte die Polizei am Montag mit. Nach dem mutmaßlichen Unglück suchte ein großes Aufgebot von Polizei und Rettungsdiensten nach dem Verschwundenen - ebenso erfolglos.

mh/Polizeipräsidium Niederbayern/dpa

Kommentare