Regenreichste Orte: Platz 1 und 3 in der Region

+
  • schließen

Landkreis - Jetzt haben wir's schwarz auf weiß. Der niederschlagsreichste Ort in ganz Deutschland liegt im Berchtesgadener Land. Auf Platz 3 lauert ein Ort im Chiemgau.

Der Deutsche Wetterdienst präsentiert seine Auswertungen von 2.000 Messstationen im ganzen Bundesgebiet und kommt zur Erkenntnis: In Marktschellenberg (Berchtesgadener Land) gibt es die meisten Niederschläge überhaupt! 1.955 Liter fielen 2014 pro Quadratmeter. Auf dem zweiten Platz ein Ort in Baden-Württemberg (Waghäusel-Kirrlach) - aber schon auf Rang 3 wieder eine Gemeinde aus der Region: Aschau (Landkreis Rosenheim). Dort kamen im vergangenen Jahr 1.868 Liter pro Quadratmeter herunter.

Ganz anders im brandenburgischen Angermünde. Dort fielen nur 404 Liter pro Quadratmeter - der trockenste Ort Deutschlands. Der Wärmerekord geht nach Köln (12,5 Grad im Jahresschnitt), der Kälterekord ins Erzgebirge: In Zinnwald-Georgenfeld hatte es nur 6,8 Grad im Jahresschnitt.

Auch der sonnenscheinreichste Ort Deutschlands liegt im Osten: In Arkona (Mecklenburg-Vorpommern) konnte man 2.034 Stunden Sonne genießen - am Kahlen Asten (NRW) im Sauerland dagegen nur 1.258 Stunden: der sonnenscheinärmste Ort. Die dortigen Bewohner trifft's gleich doppelt: Denn am Kahlen Asten schien nicht nur am seltensten die Sonne, mit sieben Grad Durchschnittstemperatur war es auch der drittkälteste Ort Deutschlands.

xe/DWD

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser