Regenreichste Orte: Platz 1 und 3 in der Region

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Landkreis - Jetzt haben wir's schwarz auf weiß. Der niederschlagsreichste Ort in ganz Deutschland liegt im Berchtesgadener Land. Auf Platz 3 lauert ein Ort im Chiemgau.

Der Deutsche Wetterdienst präsentiert seine Auswertungen von 2.000 Messstationen im ganzen Bundesgebiet und kommt zur Erkenntnis: In Marktschellenberg (Berchtesgadener Land) gibt es die meisten Niederschläge überhaupt! 1.955 Liter fielen 2014 pro Quadratmeter. Auf dem zweiten Platz ein Ort in Baden-Württemberg (Waghäusel-Kirrlach) - aber schon auf Rang 3 wieder eine Gemeinde aus der Region: Aschau (Landkreis Rosenheim). Dort kamen im vergangenen Jahr 1.868 Liter pro Quadratmeter herunter.

Ganz anders im brandenburgischen Angermünde. Dort fielen nur 404 Liter pro Quadratmeter - der trockenste Ort Deutschlands. Der Wärmerekord geht nach Köln (12,5 Grad im Jahresschnitt), der Kälterekord ins Erzgebirge: In Zinnwald-Georgenfeld hatte es nur 6,8 Grad im Jahresschnitt.

Auch der sonnenscheinreichste Ort Deutschlands liegt im Osten: In Arkona (Mecklenburg-Vorpommern) konnte man 2.034 Stunden Sonne genießen - am Kahlen Asten (NRW) im Sauerland dagegen nur 1.258 Stunden: der sonnenscheinärmste Ort. Die dortigen Bewohner trifft's gleich doppelt: Denn am Kahlen Asten schien nicht nur am seltensten die Sonne, mit sieben Grad Durchschnittstemperatur war es auch der drittkälteste Ort Deutschlands.

xe/DWD

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser