Wer ist die Tote von Günzburg?

Verweste Frauenleiche auf Wiese entdeckt

Günzburg - Grausiger Fund beim Abmähen einer Wiese: Auf der Grünfläche im schwäbischen Günzburg ist eine Frauenleiche entdeckt worden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde die Tote am frühen Freitagabend beim Abmähen einer Wiese am Schloss Reisensburg gefunden. Sie sei „stark verwest“, sagte ein Sprecher. Zur Identität der Frau machte die Polizei zunächst keine Angaben. In dem Gebäude, das früher im Besitz der Luitpoldinger Herzogsfamilie war, ist heute ein Wissenschaftszentrum der Universität Ulm untergebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser