Er wollte nicht ausziehen

Verwirrter Hotelgast bedroht Polizei mit Messer

Erlangen - Ein verwirrter 45-jähriger Hotelgast hat am Sonntag in Erlangen Polizisten mit einem Messer bedroht. Die Hotelangestellten hatten die Beamten gerufen, weil er sich weigerte zu gehen.

Ein verwirrter 45-jähriger Hotelgast hat am Sonntag in Erlangen Polizisten mit einem Messer bedroht. Hotelangestellte hatten am Nachmittag die Polizei gerufen, weil der Mann nicht mehr aus seinem Zimmer ausziehen wollte, teilte die Polizei in Nürnberg mit. Als die Streife eintraf, bewaffnete er sich mit einem Messer und einer Campinggaskartusche. Die Polizisten wehrten sich mit Pfefferspray und zogen sich zurück, woraufhin sich der 45-Jährige in einem Zimmer verbarrikadierte. Hotel und Umgebung wurden abgesperrt, etwa zwei Dutzend Hotelgäste wurden in Sicherheit gebracht. Anschließend nahmen Spezialeinsatzkräfte den Mann in seinem Zimmer fest. Er leistete keinen Widerstand und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser