Versuchter Mord

Verwirrter Mann will Nachbarn in Brand setzen

Fürth - Ein psychisch kranker Mann wollte in Fürth seinen Nachbarn anzünden. Der 54-Jährige übergoss den 51 Jährigen im Treppenhaus mit Waschbenzin und warf brennende Streichhölzer hinterher.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, trafen ihn die Streichhölzer am Vortag jedoch nicht und der 51-Jährige blieb unverletzt. Er rannte daraufhin nach oben und prügelte sich mit seinem Nachbarn. Dabei erhielt er einen Faustschlag ins Gesicht, bevor der Angreifer in seine Wohnung flüchtete und sich wenig später festnehmen ließ. Der verwirrte Mann räumte die Tat ein. Er muss sich jetzt wegen versuchten Mordes verantworten und wurde in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung überwiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser