Aufregung um ein PS: Pferd mischt Straßenverkehr auf

Coburg - Ein Pferd hat am Donnerstagabend im Süden von Coburg für Wirbel gesorgt: Die Araberstute war ihrer Besitzerin in Niederfüllbach durchgegangen und in wilder Panik in Richtung Coburg davon galoppiert.

Wie die Polizei mitteilte, raste die reiterlose Stute durch mehrere Ortschaften und sorgte bei Anwohnern und Autofahrern für Verwunderung. Bereits zu Beginn ihrer Flucht prallte das Pferd gegen ein geparktes Auto und verletzte sich. Schließlich gelang es einer 35-jährigen Frau in Seidmannsdorf, mit ihrem Auto der Stute den Weg abzuschneiden. Obwohl das Pferd noch das Auto mit den Hufen beschädigte, konnte es eingefangen werden. Ein Tierarzt kümmerte sich vor Ort um das verletzte Tier.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser