Wetter in Bayern

Viel Sonne am Alpenrand - In Franken düster

+
Der goldene Herbst wird seinem Namen gerecht.

München - Sehr durchwachsen präsentiert sich das Wetter am Wochenende im Freistaat: Am Alpenrand dürfen sich Sonnenfreunde auf schöne Stunden freuen.

Nebel im Flachland, strahlender Sonnenschein am Alpenrand: Zweigeteilt hat sich das Wetter am Samstag im Freistaat präsentiert. Viel Sonne und angenehme Temperaturen von mehr als 15 Grad lockten vor allem Ausflügler am Alpenrand ins Freie. In Garmisch-Partenkirchen wurden am Mittag nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes 18 Grad registriert, in Oberstdorf waren es 16 Grad. Selbst auf Deutschlands höchstem Berg, der 2962 Meter hohen Zugspitze, war es mit fünf Grad vergleichsweise mild.

Wo sich jedoch der Nebel länger hielt, blieb es auch im Tagesverlauf empfindlich frisch. So wurden in Würzburg, Bamberg und Regensburg am Mittag gerade acht Grad gemessen. „Da hängt der Hochnebel noch drin“, erklärte ein Meteorologe. Am Sonntag soll es mit dem teilweise sonnigen Wetter aber weitgehend vorbei sein, dann gibt es verbreitet Wolken und vereinzelt auch Regenschauer.

Hier finden Sie die Wettervorhersage für Ihre Region.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser