Vier Panzerfäuste bei Baggerarbeiten entdeckt

Neu-Ulm - Bei Baggerarbeiten auf dem künftigen Parkplatz einer neuen Veranstaltungshalle in Neu-Ulm sind Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden.

Wie die Polizei in Kempten am Donnerstag mitteilte, waren am Vortag vier Panzerfäuste und fünf Gewehrläufe freigelegt worden. Die Bauarbeiten wurden daraufhin abgebrochen und der Fundort großräumig abgesperrt.

Eine Firma zur Sprengmittelbeseitigung transportierte die Waffen ab. Da eine Suche mit einem Metalldetektor nach weiteren Waffen oder Munition erfolglos blieb, konnten die Bauarbeiten am Donnerstag weitergeführt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser