Polizei fahndet nach weißem Ford Transit

Ford-Fahrerin (28) kann Frontalzusammenstoß gerade noch verhindern und landet in Graben

Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
+
Der Ford Fiesta kam erst im Gehölz neben der Fahrbahn zum Stillstand.

Vilsbiburg - Die Fahrerin eines Ford Fiesta musste am Donnerstagabend auf der B299 wohl einem im Gegenverkehr überholenden Fahrzeug ausweichen und landete im Straßengraben.

Update, 12.30 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 19. November, gegen 20.30 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Fahrer eines weißen Ford Transit auf der B299 von Geisenhausen Richtung Vilsbiburg. Auf Höhe des Kieswerkes überholte er einen vor ihm fahrenden Sattelzug, obwohl er im dortigen Kurvenbereich die Strecke nicht übersehen konnte.

Eine 28-jährige Pkw-Fahrerin, welche auf der B299 in Richtung Geisenhausen fuhr, konnte einen Frontalzusammenstoß mit diesem Kleintransporter gerade noch durch ein Ausweichmanöver in den Straßengraben verhindern. Der Fahrer des überholenden Ford Transit setzte seine Fahrt in Richtung Vilsbiburg fort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern.

Die Pkw-Fahrerin wurde durch dieses rücksichtslose und grob verkehrswidrige Verhalten des Entgegenkommenden zum Glück nicht verletzt, jedoch entstand an ihrem Ford Fiesta ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Polizei Vilsbiburg bittet um sachdienliche Hinweise, insbesondere zu dem genannten weißen Ford Transit beziehungsweise den überholten Sattelzug mit weißem Auflieger unter der Telefonnummer 08741/9627-0

Pressemitteilung Polizeiinspektion Vilsbiburg

Erstmeldung, 7.03 Uhr

Am Donnerstagabend ereignete sich auf der B299 auf Höhe Dasching bei Vilsbiburg ein Verkehrsunfall. Erst wenige Stunden zuvor kam es ebenfalls auf der B299 Nahe Vilsbiburg zu einem schweren Unfall. Ersten Erkenntnissen von vor Ort zufolge war die Fahrerin eines Ford Fiesta auf der Bundesstraße von Vilsbiburg kommend in Richtung Geisenhausen unterwegs, als ihr wohl aufgrund eines Überholvorgangs im Gegenverkehr plötzlich ein Auto auf ihrer Fahrspur entgegen gekommen sein soll.

Fotos vom Unfall auf der B299 bei Dasching am 19. November

Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG
Unfall auf B299 bei Dasching am 19. November
Der Ford Fiesta überfuhr einen Wildschutzzaun und kam im Straßengraben zum Stehen. © fib/DG

Bei dem Ausweichmanöver soll die Frau im Anschluss nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein. Sie überfuhr einen Wildschutzzaun und kam nach rund 75 Metern im Straßengraben zum Stehen. Die Fahrerin wurde anschließend an der Unfallstelle vom Rettungsdienst untersucht, musste jedoch nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Unfallverursacher machte sich nach seinem gefährlichen Überholmanöver offenbar einfach aus dem Staub, nach ihm fahndet derzeit die Polizei. Der Schaden am Ford Fiesta wird unterdessen auf einen mittleren vierstelligen Betrag geschätzt. Vor Ort war neben Einsatzkräften des Rettungsdienstes auch die Freiwillige Feuerwehr Vilsbiburg, welche die Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle übernahm. Der Unfall wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Landshut aufgenommen.

aic/fib/Eß

Kommentare