Der Naturschutz poltert schon jetzt

Volksabstimmung in Innsbruck - Olympia 2026 in Inzell?

+

Inzell/Innsbruck - Dieses Wochenende blickt die Gemeinde Inzell gespannt auf den Wahlsonntag in Österreich – dort entscheidet sich bei einer Volksabstimmung in Tirol, ob sich Innsbruck für Olympia 2026 bewerben möchte oder nicht.

Wenn Tirol „Ja“ zu einer Olympiabewerbung sagt, dann wäre Inzell Olympia-Partner von Innsbruck. Sollten die olympischen Spiele dann 2026 tatsächlich in Innsbruck ausgetragen werden, dann finden die Wettkämpfe im Eisschnelllauf in der Max Aicher Arena in Inzell statt.

Lesen Sie auch:

Olympia in Inzell? Der Naturschutz poltert schon

Bürgermeister Johann Egger ist schon sehr gespannt auf das Ergebnis der Volksabstimmung: "Das wäre für die ganze Region eine hervorragende Sache. Wir haben ja jetzt mit der Max Aicher Arena schon eine international bekannte Sportstätte - die ganze Welt trainiert bei uns oder ist bei Weltmeisterschaften zu Gast. Olympia wäre das i-Tüpfelchen", sagte er im Gespräch mit der Bayernwelle.

Der Bund Naturschutz ist gegen eine Olympia-Kooperation mit Innsbruck – sie stehen den Knebelverträgen des Internationalen Olympischen Komitee kritisch gegenüber.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser