Lkw brannte am Teisenberg aus

Neukirchen - Feuerwehr, Polizei und Rotes Kreuz mussten am Mittwochabend zu einem brennenden Sattelzug auf die A8 am Teisenberg ausrücken. Verletzt wurde niemand, es kam jedoch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Laut Polizei geriet die Sattelzugmaschine gegen 18 Uhr aufgrund eines Reifenschadens zwischen Neukirchen und Anger in Brand, wobei die Flammen auf den mit Lebensmitteln beladenen Sattelauflieger übergriffen. Der französische Lkw-Fahrer konnte rechtzeitig sein Führerhaus verlassen und blieb unverletzt.

Lkw-Brand A8

Die Rettungsleitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwilligen Feuerwehren Neukirchen und Teisendorf mit Alarmstufe 2 sowie einen Rettungswagen des Roten Kreuzes auf die A8, wobei vom Einsatzleiter zur Löschwasserversorgung die Feuerwehren Anger und Piding nachgefordert wurden. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Salzburg für rund drei Stunden komplett gesperrt werden. In Fahrtrichtung München wurde die Autobahn aufgrund der starken Rauchentwicklung für rund eine halbe Stunden gesperrt.

Bei dem Einsatz waren rund 50 Mann der Feuerwehren Neukirchen, Teisendorf, Anger und Piding sowie eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes gefordert. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein waren zur Unfallaufnahme vor Ort und regelten den Verkehr. Der Schaden am Sattelzug beläuft sich nach erster Einschätzung der Beamten auf rund 125.000 Euro. Der Schaden an den Einrichtungen der Autobahn kann bis dato noch nicht beziffert werden.

Pressemeldung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Rubriklistenbild: © Max Karpf

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser