Unfallverursacherin flüchtet

Pkw zwingt Bus zur Vollbremsung - Verletzte

Würzburg - Autofahrerin zwingt Bus zu Vollbremsung: Sechs Fahrgäste sind am Freitag bei einem Unfall in Würzburg verletzt worden - einige von ihnen schwer.

Die 22-jährige Unfallverursacherin fuhr einfach weiter und wurde etwa 45 Minuten später von der Polizei gestoppt. Die Frau hatte ein Stoppzeichen missachtet und den Busfahrer so zu einer Vollbremsung gezwungen, wie die Polizei mitteilte. Von den etwa 40 Fahrgästen stürzten bei der plötzlichen Bremsung einige zu Boden, andere wurden in ihren Sitzen nach vorne geschleudert. Sechs Menschen erlitten Verletzungen wie einen Nasenbein- und einen Fingerbruch sowie Prellungen. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht.

Da die Unfallverursacherin weitergefahren und nur ein Teil ihres Kennzeichen bekannt war, leitete die Polizei eine Fahndung ein. Eine Streifenbesatzung fand die Frau schließlich. Gegen sie wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser