Kein Disco-Zutritt: Klage "für uns Männer"

+
Kläger Nils K.: Er durfte nicht ins Lokal

München - Er fühlt sich als Mann diskriminiert: Der Münchner Rechtsanwalt Nils K. war im letzten Sommer vom Türsteher des Cafés am Hochhaus abgewiesen worden. Jetzt klagt er.

Die Begründung des Türstehers: Es seien schon zu viele Männer im Lokal, nur noch Frauen dürften rein. Der Advokat zerrte Szene-Wirt Michael Dietzel vor den Kadi: „Für die Zukunft werde ich nicht dulden, dass Männer nicht in Ihr Café dürfen, weil sie Männer sind.“

Nils N. verlangt eine Entschädigung von 1500 Euro und dass Lokal-Wirt Diezel nie mehr Frauen gegenüber Männern beim Einlass bevorzugt. Ansonsten soll der Wirt mit bis zu 250 000 Euro dafür büßen. Oder sechs Monate in den Knast gehen. Im Namen aller Männer, wie der Kläger betont.

Mehr zu diesem bizarren Prozesse lesen Sie bei tz-online.de

Was meinen Sie dazu? Hat Nils K. mit seiner Klage recht? Schreiben Sie uns einen Kommentar. 

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser