Vorfall in Bad Reichenhall

"Energieplatz" mit Hakenkreuz aus Steinen "verziert"

Bad Reichenhall - Nicht nur demolierten Unbekannte einen "Energieplatz", sondern bastelten aus zerstörten Steinsäulen auch noch ein Hakenkreuz.

Eine unangenehme Entdeckung machte am Donnerstagvormittag ein Spaziergänger im Kirchholz. Der Mann entdeckte ein Hakenkreuz in einer atypischen Darstellung. Die nicht genehmigte Darstellung eines Hakenkreuzes ist in Deutschland grundsätzlich strafbar. Das Hakenkreuz wurde durch den oder die Täter auf dem Waldboden mit Steinen geformt. 

Der Fundort, welcher sonst von spirituellen Personen als Energieplatz bezeichnet und als solcher auch aufgesucht wird, war mit anderen Symbolen und gebauten Steinsäulen verziert, welche aber offenbar von denselben Tätern zerstört wurden. Die ausgelegten Steine, die ursprünglich ein Pentagramm bildeten, wurden zu dem Hakenkreuz umgelegt. Das Hakenkreuz wurde mittlerweile entfernt. Zeugen zu dem Vorfall und den Tätern erhofft die Polizei Bad Reichenhall unter Tel. 08651/9700.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser