Axt als Waffe: Sieben Verletzte bei Familienstreit

Burgkirchen – Bei einem Streit zwischen zwei türkischen Familien in Burgkirchen (Kreis Altötting) sind am Dienstag sieben Personen verletzt worden.

Mindestens fünf Mitglieder der beiden Familien gingen auf der Straße mit verschiedenen Gegenständen aufeinander los. Zeugen berichten, dass eine Axt als Waffe eingesetzt worden sei. Die Polizei wollte das weder bestätigen noch dementieren. Ein 42-jähriges Familienmitglied erlitt schwere Kopfverletzungen. Die Polizei konnte einen 47-jährigen Hauptverdächtigen festnehmen und ermittelt wegen versuchter Tötung. Zum Motiv konnten die Ermittler noch keine Angaben machen.

pv

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser