Unfall bei WAGING 

Skoda schleudert in Graben und landet auf dem Dach - Fahrer meldet sich einen Tag später

+

Waging - Am Donnerstag wurden die Feuerwehr Waging, das BRK und die Polizei gegen 2 Uhr zu einem Unfall auf die Ottinger Straße zwischen Waging und Otting gerufen.

Update, 17.15 Uhr : Pressemeldung der Polizei

Meldung im Wortlaut:

In den frühen Morgenstunden des 3. Oktober  wurde der Polizeiinspektion Laufen ein Verkehrsunfall mitgeteilt. Vor Ort in der Ottinger Straße konnte ein verlassenes Auto der Marke Skoda festgestellt werden. Das Fahrzeug lag auf dem Dach in einem angrenzenden. Von dem Fahrer fehlte jede Spur. Zur Ausleuchtung der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung war die Feuerwehr Waging mit zwei Fahrzeugen und 12 Mann im Einsatz. 

Ebenfalls wurde vorsorglich eine Besatzung Rettungsdienst hinzugezogen. Die Suche nach einem möglicherweise verletzten Fahrzeugführer verlief zuerst ergebnislos. Erst am 4. Oktober meldete sich der Halter des Fahrzeuges bei der Polizei, es konnte festgestellt werden, dass der Fahrer wohlauf ist. Die Klärung des Sachverhaltes dauert an. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Zusätzlich entstand ein Fremdschaden, der auf 500 Euro geschätzt wird.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Erstmeldung:

Als die Einsatzkräfte eintrafen, fanden sie einen Skoda Fabia in einem Graben neben der Straße liegen. Vom Fahrer war jedoch keine Spur. 

So wie die Spuren aussehen, war der Wagen in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen, hat ein Verkehrszeichen umgerissen und ist dann in einem Graben gelandet. 

Skoda schleudert in Graben und landet auf dem Dach

Das Auto wurde durch ein Abschleppunternehmen im Auftrag der Polizei sichergestellt. Warum sich der Fahrer nicht mehr am Unfallort befand, muss nun die Polizei klären.

FDL/Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT