Nach blutiger Messerattacke in Waldkraiburg

Täter noch immer ein Phantom - Ermittlungen dauern an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Waldkraiburg - Am frühen Morgen des 5. Februars 2017 wurde ein 27-Jähriger von einem Unbekannten mit einem Messer schwer verletzt. Der Täter läuft noch immer frei herum: 

Die Kriminalpolizei ermittele wegen versuchter Tötung gegen den unbekannten Mann, erklärt Anton Huber, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. 

Obwohl das Opfer schwere Stichverletzungen erlitten hat, sei es mittlerweile voll genesen. "Der 27-Jährige hat von der Attacke keine bleibenden Schäden davongetragen", so Huber. 

Indes geht die Ermittlungsarbeit akribisch weiter: "Spuren und Umfeldermittlungen sollen Hinweise auf den möglichen Täter liefern. Der Mann ist nach wie vor ein Phantom."

Hinweise aus der Bevölkerung

Wer hat am Sonntagmorgen, 5. Februar, gegen 6 Uhr am Stadtplatz in Waldkraiburg oder der nahen Umgebung, einen Streit bzw. auffällige Personen beobachten können?

Bei den Fahndungsmaßnahmen eingesetzte Diensthunde konnten vermeintliche Spuren im Bereich der Kirchenstraße, Egerländer Straße, Gleiwitzer Weg, Gablonzer Straße, Peterspark und Aussinger Straße feststellen. Sind jemandem dort im genannten Zeitraum verdächtige Personen aufgefallen?

Ist im Bekanntenkreis eine Person auffällig, die Schnittverletzungen aufweist?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn unter 08631/3673-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

mb

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser