#StayHome-Challenge-Video aus Waldkraiburg

Wie ein Turmbläser in alten Zeiten: Feuerwehrler begeistern mit Video

Feuerwehr Waldkraiburg begeistert mit Trompeter-Video zur #StayHome-Challenge in der Corona-Krise im Netz
+
Der Waldkraiburger Feuerwehrmann spielt in einem Video der dortigen Feuerwehr einsam über den Dächern der Stadt im Korb einer Rettungsleiter Trompete. 

Waldkraiburg - Mit einem Video zur #StayHome-Challenge begeistert die Waldkraiburger Feuerwehr das Netz. Wir haben uns nach den Hintergründen erkundigt:

Wie ein Turmbläser in alten Zeiten steht Nicolas Vietze einsam hoch droben über der Stadt im Korb der Rettungsleiter. Ein wenig melancholisch wirkt es, wie er da Beethovens "Ode an die Freude" für das durch die Corona-Krise stillgelegte Waldkraiburg spielt, während die Kamera um ihn herumdreht und den Blick auf leere Straßen freigibt. Aber es macht auch Mut. Wie einst der Turmbläser, welcher vom höchsten Turm einer Stadt oder Burg aus nach Gefahren Ausschau hielt, wachen auch die Floriansjünger der Industriestadt weiter über deren Einwohner.

Video sorgt für Begeisterung

Das Ganze ist Teil der "Stay Home Challenge". In deren Rahmen rufen derzeit auch Angehörige von Rettungsdiensten unter dem Motto

"Wir bleiben für euch im Einsatz - Bleibt ihr für uns daheim"

, zur Solidarität in Zeiten von Corona auf. "Wir wurden dabei von der Freiwilligen Feuerwehr Altenerding nominiert", berichtet Bernhard Vietze, Vater des Trompeters und zugleich Kommandant der Waldkraiburger Wehr gegenüber innsalzach24.de. Ganz bewusst habe man als Musikstück die "Ode an die Freude" gewählt, die ja auch die Europahymne ist. "Auch wenn die Grenzen derzeit dicht sind, wollen wir so zeigen das wir alle weiter ein Teil von Europa sind und alle zusammenhalten", erklärt Vietze. 

Das bei Facebook veröffentlichte Video sorgt für viel Begeisterung im Netz. Am Mittwochvormittag war es bereits 124 Mal geteilt worden. "Coole Sache", kommentiert darunter beispielsweise Manu S.. "Find ich super", freut sich auch Sabi J.. "Super gemacht", lobt Angelika H..

In wenigen Tagen umgesetzt

Nützliche Links zu Corona:

"Die Burgkirchener Firma 'Filmreif' hatja schon Ende des vergangenen Jahres einen tollen Imagefilm für uns gemacht, also haben wir uns wieder an sie gewendet." Gesagt, getan: "Am Donnerstag kam der Anruf, am Sonntagabend haben wir gedreht und am Dienstag war dann schon das Video online", berichtet Filmemacher Dominik Schletz. Anders als beim Dreh für den Imagefilm, an dem auch die gesamte Truppe der Waldkraiburger Feuerwehr beteiligt war, sei man nur mit kleiner Besetzung vor Ort gewesen. "Das Ganze haben wir mit nur fünf Leuten über die Bühne gebracht.

"Die Aktion war für die Wehr selbstverständlich kostenlos, wir sehen das als unseren kleinen Beitrag für den Zusammenhalt in der Krise", merkt Schletz abschließend an.

hs

Quelle: innsalzach24.de

Kommentare