73-Jähriger tot aufgefunden

Abgestürzt: Wanderer stirbt in den Alpen

Halblech - Ein 73-jähriger Wanderer ist in den Alpen in den Tod gestürzt. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, wurde die Leiche des Mannes am Freitagnachmittag gefunden.

Der Mann hatte sich am Donnerstag auf den Weg nach Halblech (Landkreis Ostallgäu) gemacht, um über die Kenzenhütte in Richtung Hochplatte zu wandern. Seitdem fehlte von dem 73-Jährigen jede Spur. Vermutlich habe er auf einem schlammigen Weg den Halt verloren und sei dann in die Tiefe gestürzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser