Bei Arbeiten an einem Palettierroboter

Schwerer Betriebsunfall bei Warngau: Arbeiter quetscht sich beide Beine ein

Warngau - Ein schwerer Betriebsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag. Ein Arbeiter quetschte sich in einer Maschine beide Beine ein.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am 10. Dezember, um 14.26 Uhr, wurden der Rettungsdienst, die Freiwilligen Feuerwehren aus Holzkirchen und Warngau, sowie eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Holzkirchen in das Gewerbegebiet Warngau beordert. Einsatzanlass war ein Betriebsunfall bei einer Produktionsstätte.

Ein 52-jähriger Arbeiter aus dem südlichen Landkreis Miesbach geriet bei Arbeiten an einem Palettierroboter in die Maschine und quetschte sich dabei beide Beine ein. Der Mann wurde schließlich mit mittelschweren Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Klinikum nach Agatharied verbracht.

Die Polizeiinspektion Holzkirchen hat die Ermittlungen bezüglich des Unfallhergangs aufgenommen. Hinweise auf Fremdverschulden liegen nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht vor.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Lisa Ducret/dpa

Kommentare