Gefräßiger Geselle

Waschbär in Franken auf dem Vormarsch

+
In Franken breitet sich der Waschbär aus.

München - Die Waschbären breiten sich in Nordbayern aus. Mehr als 900 der Tiere sind im vergangenen Jagdjahr abgeschossen worden.

In den Landkreisen Aschaffenburg, Bad Kissingen, Main-Spessart, Miltenberg, Rhön-Grabfeld und Fürth seien im vergangenen Jagdjahr mehr als 900 Waschbären abgeschossen worden, teilte der Bayerische Jagdverband (BJV) am Mittwoch mit.

„Die Bereiche weiter südlich und östlich sind weitgehend Waschbären-frei.“ Bayern sei damit Schlusslicht im Vergleich zu anderen Bundesländern: Deutschlandweit seien mehr als 100.000 der nordamerikanischen Kleinbären zur Strecke gebracht worden.

Um 1930 seien zwei Pärchen in Nordhessen ausgesetzt worden, andere Tiere seien aus Pelztierfarmen entkommen. In Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Brandenburg sei der Waschbär heute weit verbreitet. Der Kulturfolger fresse alles, von Pommes frites bis zum Vogelei.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser