Fall aus Markt Schwaben vor Gericht

Fehlalarme: Feuerwehr musste 120 Mal zu Pizzeria ausrücken

  • schließen

Markt Schwaben - 120 Mal musste die Feuerwehr in den letzten zehn Jahren zu einer Pizzeria ausrücken, jedes Mal wegen eines Fehlalarms der Brandmeldeanlage. Nun ging der Fall vor das Landgericht München. 

Die Mieterin hatte wegen Unzulänglichkeiten beim Brandschutz und Nachbesserungen gefordert, wie unser Partnerportal merkur.de berichtet. Sie selbst hatte 80 Fälle dokumentiert, die sie jedes Mal knapp 300 Euro kosten. Trotzdem wurde der Mietvertrag vor kurzem verlängert. 

Wie Markt Schwabens Feuerwehrkommandant laut merkur.de aussagte, könnte die Ursache in der Dunstabzugshaube des Pizzaofens liegen, die den beim Backen auftretenden Rauch nicht ausreichend kompensieren könne. Nun soll ein Gutachter herausfinden, was die Ursache der Fehlalarme ist. 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser