Kein Spielzeug

Softairpistolen: Jugendliche lösen Polizeieinsatz aus

+
Softairpistolen dürfen nicht in der Öffentlichkeit getragen werden (Symbolfoto).

Mit ihren täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffen haben Jugendliche in Mellrichtstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Mellrichstadt - Wie die Beamten am Sonntag mitteilten, wurden sie am Freitag von einem Bewohner eines Mehrfamilienhauses alarmiert, der im Treppenhaus eine Person mit einer Pistole gesehen hatte. 

Mehrere Polizisten aus den umliegenden Dienststellen rückten daraufhin an und trafen auf eine Gruppe Jugendlicher von denen zwei 18-Jährige jeweils eine vermeintliche Pistole trugen. Bei genauerem Hinsehen stellte sich heraus, dass es sich dabei um Softairpistolen handelte.

Verstoßen Softairpistolen gegen das Waffengesetz?

Die Jugendlichen werden dennoch wegen Verstoß gegen das Waffengesetz angezeigt, da diese Druckluft-Pistolen nicht in der Öffentlichkeit getragen werden dürfen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser