Arbeitsunfall am Montagabend in Weiding

Schwerverletzte außer Lebensgefahr

+
Rettungseinsatz nach Arbeitsunfall in Weiding bei Mühldorf am Montagabend: Vier Arbeiter wurden zum Teil schwerst verletzt.
  • schließen

Weiding - Die bei der Explosion bei einem Nahrungsmittelhersteller schwerstverletzten Arbeiter sind außer Lebensgefahr. Ein Sachverständiger und Staatsanwalt haben den Unfall untersucht.

Entwarnung für die Angehörigen: Die bei einem Arbeitsunfall bei einem Nahrungsmittelhersteller in Polling-Weiding schwerstverletzten Arbeiter schweben nicht länger in Lebensgefahr. Das bestätige das Polizeipräsidium Oberbayern Süd gegenüber rosenheim24.

Die beiden liegen jeweils auf der Intensivstation in einem Münchner beziehungsweise Salzburger Klinikum und werden dort weiter behandelt.

Ursache noch unklar

Bei einer Explosion am Montag wurden insgesamt vier Personen teils schwerstverletzt, ein Arbeiter verstarb in der Nacht auf Dienstag.

Aus bislang unbekannten Gründen explodierte eine Erhitzungsanlage in einer Fertigungshalle. Mittlerweile hat ein Sachverständiger in Begleitung des Staatsanwalts den Unfall vor Ort untersucht. Die Polizei wartet nun auf die Ergebnisse.

Bilder vom Rettungseinsatz:

Rettungseinsatz nach Arbeitsunfall

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser