Frau verteilt Kokablätter an Schüler

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Weißenhorn - Eine Peruanerin hat an einer Schule in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) Kokablätter zum Probieren verteilt. Jetzt wird gegen die Frau ermittelt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wird gegen die 49-jährige nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Die Peruanerin hatte am vergangenen Donnerstag und Freitag als Gast einer Mittelschule im Erdkundeunterricht über die Sitten ihres Landes gesprochen. Dabei bot sie den Schülern auch Kokablätter zum Probieren an. Die Blätter des Kokastrauchs sind in Südamerika ein verbreitetes Rauschmittel, außerdem sind sie der Grundstoff für Kokain. Einige der Schüler nutzten das Angebot noch während des Unterrichts, andere nahmen Blätter mit nach Hause. Größere Gesundheitsbeschwerden durch den Konsum gab es nach bisherigem Ermittlungsstand nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser