Westernstadt nach Insolvenz wieder geöffnet

Eging am See - Die niederbayerische Westernstadt Pullman City wird nach einer Insolvenz am 16. April wieder geöffnet. Woher das Geld plötzlich kommt und was dahinter steckt:

Sechs regionale Investoren hätten den 1997 in Eging am See (Landkreis Passau) eröffneten Freizeitpark gerettet, teilten die neuen Betreiber am Freitag mit. In den kommenden Jahren sollen rund zwei Millionen Euro investiert werden. Zunächst würden rund 100 Mitarbeiter in Pullman City mitarbeiten. Teilweise waren die Männer und Frauen dort bereits vor der Pleite beschäftigt. Der Westernpark hat nach Angaben der Betreiber bislang 4,5 Millionen Gäste angelockt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser