Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Exklusiver Wetterbericht für die Region

Ruppig, unangenehm, kalt: Wie lange bleibt der Wind?

Wetter in Südostbayern ab 23. Februar 2022
+
Wetter in Südostbayern ab 23. Februar 2022.

Landkreis – Wenn wir in den letzten Tagen, gefühlt fast schon Wochen, eines genug hatten, dann war dies der Wind. Innerhalb weniger Tage haben uns drei ziemlich heftige Sturmtiefs einen Besuch abgestattet. Doch wie geht es nun weiter in der Region?

Während die Mitte und der Norden Deutschlands davon teilweise sehr massiv betroffen waren (rosenheim24.de hatte darüber berichtet), hatte Südostbayern vergleichsweise „mehr Glück“. Bis auf wenige einzelne Sturmschäden kam die Region mit einem blauen Auge davon. Aber auch abseits dieser Orkantiefs hatten wir es gefühlt jeden Tag mit einem relativ ruppigen, unangenehmen und kalten Wind zu tun. 

Dieser Wind wird uns auch in den nächsten Tagen bis zum Wochenende begleiten, denn es ist noch viel Bewegung in der Wetterküche. „Spätestens von Donnerstag auf Freitag wird uns die nächste Kaltfront erreichen“, erläuterten die Experten von www.der-himmel-im-suedosten.de. Danach aber könnte es - Stand jetzt - besser werden: Am Wochenende und in der kommenden Woche scheint es wettermäßig ruhiger zu werden. Die Sonne dürfte sich dabei öfters zeigen und ohne Wind könnten sich die Temperaturen manchmal sogar schon (vor-)frühlingshaft anfühlen.

Die Aussichten für die Region im Detail:

  • Mittwoch, 23. Februar: Am Mittwoch starten wir mit Temperaturen zwischen 2 Grad in Altötting, dem Berchtesgadener Land, Mühldorf und Traunstein und 1 Grad Rosenheim in den Tag. Es ziehen einige Schauer durch. Dabei kann es auch mal etwas kräftiger regnen. Etwas weniger kräftig sind die Schauer wohl in Traunstein. Auch die Chance auf etwas Sonne ist den Tag über gegeben. Die Temperaturen bewegen sich dabei zwischen 8 Grad in Altötting, dem Berchtesgadener Land, Mühldorf und Rosenheim. In Traunstein erreicht das Thermometer „nur“ um die 6 Grad.
  • Donnerstag, 24. Februar: Der Donnerstag wird richtig frostig beginnen. Die Temperaturen liegen zwischen minus 2 Grad in Altötting, minus 3 Grad in Mühldorf, minus 4 Grad in Rosenheim und Traunstein. Das „Gefrierfach“ in der Region ist das Berchtesgadener Land mit minus 5 Grad. Tagsüber sollte es trocken bleiben. Der bekannte Mix aus Sonne und Wolken wird uns den Tag über bei warmen 12 Grad in Traunstein und dem Berchtesgadener Land und 13 Grad in Altötting, Mühldorf und Rosenheim begleiten.
  • Freitag, 25. Februar: Am Freitag starten wir mit Temperaturen zwischen 2 Grad in Rosenheim, 1 Grad in Traunstein, Mühldorf und Altötting. Erneut wird es im Berchtesgadener Land mit minus 2 Grad am kältesten. Tagsüber erreicht uns eine neue Kaltfront. Es beginnt immer öfter zu regnen. Im Landkreis Traunstein mischt sich langsam mehr und mehr Schnee zum Regen dazu. Die Temperaturen steigen auf 4 Grad in Traunstein, 5 Grad im Berchtesgadener Land und 6 Grad in Rosenheim. Bis zu 7 Grad erreichen wir in Altötting und Mühldorf.
  • Samstag, 26. Februar: Am Samstag hat uns die Kaltfront fest im Griff. Wir starten mit Temperaturen zwischen minus 1 bis minus 3 Grad. Es ziehen immer wieder Schneeschauer oder Schneeregenschauer durch. Gegen Abend sollten diese nachlassen. Die Temperaturen steigen tagsüber auf 4 bis 5 Grad.

Der regionale Wetterbericht wird präsentiert von www.der-himmel-im-suedosten.de.

Wie geht es nächste Woche weiter?

Wie geht es anschließend weiter? Am Sonntag (27. Februar) setzt sich wahrscheinlich Hochdruck durch. Dabei scheint meist die Sonne. Auch am Montag könnte es mit Sonnenschein weitergehen. Allerdings kann der Ostwind die Temperaturen gefühlt auch nach unten treiben. Meteorologe Kai Zorn fasst die anstehende Wetterlage so zusammen: „Viel Sonnenschein, im Südosten Hochnebel, 2 bis 10 Grad, „gesäßkalter“ Ostwind, gefühlt wie minus 10 bis 0 Grad - wenn das denn so kommt...“

mw

Kommentare