Wetteraussichten in der Region bis Faschingsdienstag

Sonne und Sturm? Darauf müssen sich die Narren einstellen

Landkreis - Was für ein närrisches Wetter bahnt sich dann da an? Ab dem Unsinnigen Donnerstag wird die Wetterlage nahezu täglich wärmer. Es könnte aber in einigen Regionen auch ziemlich stürmisch werden.

Besonders der Sonntagnachmittag bringt nach den aktuellen Berechnungen in der Mitte und auch im Süden einzelne Sturmböen. "Der Rosenmontag bringt dann als Ausgleich einen Schub extrem warmer Luft nach Deutschland und katapultiert damit die Höchstwerte auf satte 12 bis 20 Grad. Der Februar erlebt den nächsten Frühlingsschub und damit rückt er immer mehr in die Nähe eines Rekordwinters", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Die Aussichten für die nächsten Tage:

  • Freitag: 4 bis 9 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist trocken
  • Samstag: 8 bis 14 Grad, mal Sonne, mal Wolken und trocken
  • Sonntag: 8 bis 16 Grad, erst freundlich, dann mehr Wolken und besonders im Norden Regen, nachmittags in der Mitte und im Süden stürmisch
  • Rosenmontag: 12 bis 18 Grad, meist freundlich, ein Wechsel aus Sonne und Wolken
  • Faschingsdienstag: 8 bis 18 Grad, aus Nordwesten kühler und wieder nasser, weiterhin windig, im Süden nochmal sehr warm

Die Aussichten für die Region:

Landkreis Rosenheim: Am Freitag ist es in der Region Rosenheim noch heiter, die Bewölkung nimmt im weiteren Verlauf aber insgesamt zu. Dabei muss am Sonntag mit etwas Regen gerechnet werden. Die Temperaturen steigen im Raum Rosenheim an: von 8 Grad am Freitag auf 17 Grad am Samstag. Vor allem am Freitag weht ein zum Teil stürmischer Wind aus westlicher Richtung (Wetter Rosenheim).

Landkreis Traunstein: Am Freitag ist es in der Region Traunstein noch heiter, die Bewölkung nimmt im weiteren Verlauf aber insgesamt zu. Dabei muss am Sonntag mit Regen gerechnet werden. Die Temperaturen steigen im Raum Traunstein an: von 6 Grad am Freitag auf 15 Grad am Samstag. Es weht ein zum Teil stürmischer Wind aus westlicher Richtung (Wetter Traunstein).


Landkreis Berchtesgadener Land: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter in der Region Bad Reichenhall zunächst teils bewölkt, teils freundlich, am Sonntag dann bedeckt. Dabei muss am Sonntag mit etwas Regen gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen steigen für die Region Bad Reichenhall von 6 Grad am Freitag auf 14 Grad am Samstag. Am Freitag weht ein teilweise böig auffrischender Wind aus westlicher Richtung (Wetter Bad Reichenhall).

Landkreise Mühldorf/Altötting: Während am Samstag das Wetter sich noch vielfach heiter präsentiert, lässt eine geschlossene Wolkendecke am Sonntag in der Region Mühldorf kaum einen Sonnenstrahl hindurch. Dabei muss am Sonntag mit Regen gerechnet werden. Die Temperaturen steigen im Raum Mühldorf an: von 7 Grad am Freitag auf 16 Grad am Samstag. Es weht ein zum Teil stürmischer Wind aus westlicher Richtung (Wetter Mühldorf).

"Wetter zeigt sich recht närrisch"

"Die Wetterlage gestaltet sich über die närrischen Tage in der Tat recht närrisch. Am Donnerstagabend wurde es teilweise stürmisch und auch am Sonntagnachmittag kann es in der Mitte und im Süden einzelne Sturmböen geben. Sonst ist das Wetter eher ruhig. Der Freitag und der Samstag werden besonders entspannt. (...) Es sieht außerdem nach einem freundlichen und extrem zu warmen Rosenmontag aus", erklärt Experte Jung.

Spannend bleibt die weitere Temperaturentwicklung beim Wetter bis zum 29. Februar. Dann wird sich entscheiden, ob es der wärmste Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881 werden wird. Aktuell fehlen für diesen Rekord nur noch ein paar Zehntel Grad. Die nächsten Tage werden allerdings wieder sehr mild werden.

mw (mit Material von wetter.net)

Rubriklistenbild: © dpa/wetter.net (Montage)

Kommentare