Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Exklusiver Wetterbericht für die Region

Nach kaltem und regnerischem Wetter - wann wird es endlich wärmer?

Wetteraussichten für Südostbayern ab 19. Mai.
+
Wetteraussichten für Südostbayern ab 19. Mai.

Zusammen mit Randtiefs und Höhenkaltluft bestimmt das Tief Lothar über Skandinavien weiterhin unser Wetter. Die zu kalte Maiwitterung hält an. Aber trotzdem ist es doch eigentlich ein ganz normaler Mai. Wir wurden einfach nur die letzten Jahrzehnte verwöhnt.

Landkreis - Das Frühjahr 2021 ist unterirdisch. Also wenigstens fühlt es sich bei uns in Mitteleuropa so an. Der April war schon der kälteste seit 40 Jahren, und auch der Mai schickt sich an, der kälteste seit mindestens zehn Jahren zu werden. Nur wenige vereinzelte Tage ließen uns schon fast hämisch wieder spüren, wie schön es eigentlich um diese Jahreszeit schon sein könnte – man denke nur an den Muttertag.

Lässt man dann noch seinen Blick ein wenig auf dem Kontinent umher schweifen ist man versucht zu denken, dass dieses Wetter doch nicht mehr normal sein kann. Denn es springen einen förmlich die 30 Grad bei Moskau und Richtung Baltikum an, während es hier bei uns mit 10 bis 15 Grad und Schauerwetter mehr als ungemütlich ist.

Aber so „unnormal“ ist dieses Wetter gar nicht, besonders dann, wenn man sich die Frühjahre zum Beispiel der sechziger, siebziger und achtziger Jahre ansieht. Damals waren diese Temperaturen normal und die Sommerjacke ein fester Bestandteil jeder Garderobe. Erst die letzten 20-30 Jahre sind eigentlich nicht mehr normal gewesen, sie wurden sukzessive immer wärmer und wärmer. Wir wurden die letzten Jahrzehnte ziemlich verwöhnt.

Natürlich lässt sich jetzt noch nichts über den Sommer 2021 aussagen, für den Rest des Frühlings dieses Jahres bleibt aber zu erwarten, dass es unterkühlt und wechselhaft weitergehen wird, unterbrochen von wenigen und vor allen kurzweiligen Sommerintermezzi.

Die Aussichten für die Region:

  • Mittwoch, 19 Mai: Der Mittwoch wird erneut recht schaueranfällig. Vereinzelt könnten diese Regengüsse auch von Blitz und Donner begleitet werden. Die Temperaturen liegen bei 8 Grad im Landkreis Traunstein, 11 Grad im Landkreis Berchtesgadener Land und Mühldorf und 12 Grad in den Landkreisen Altötting und Rosenheim. Nachts gehen die Temperaturen auf 6 Grad im Landkreis Traunstein, 7 Grad im Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting und bis 8 Grad im Landkreis Rosenheim zurück.
  • Donnerstag, 20. Mai: Am Donnerstag ändert sich nicht viel, uns erwartet wieder ein Mix aus Schauern und Wolken, aber auch teilweise Sonnenfenstern. Die Temperaturen liegen bei 9 Grad im Landkreis Traunstein, 11 Grad im Berchtesgadener Land und bis 12 Grad in den Landkreisen Altötting, Mühldorf und Rosenheim. In der Nacht gehen die Temperaturen auf 5 Grad im Landkreis Traunstein, 6 Grad im Landkreis Mühldorf und 7 Grad im Landkreis Altötting, Mühldorf und Rosenheim zurück. In einigen Alpentälern gehen allerdings die Temperaturen auf bis zu 1 Grad zurück, dort ist örtlich sogar noch einmal Bodenfrost möglich!
  • Freitag, 21. Mai: Der Freitag wir wohl recht nass, es regnet verbreitet in der Region und die Temperaturen liegen bei 13 Grad im Landkreis Traunstein, 14 Grad erreichen wir im Landkreis Mühldorf. Mit 15 Grad wird es in den Landkreisen Altötting, Berchtesgadener Land und Rosenheim am mildesten. Nachts gehen die Temperaturen auf 5 Grad im Landkreis Mühldorf, Rosenheim und Traunstein zurück. 6 Grad erreichen wir im Landkreis Altötting und Berchtesgaden.
  • Samstag, 22. Mai: Der Samstag wird im Norden der Region freundlicher, aber auch hier sind immer wieder Schauer möglich. Im Landkreis Rosenheim, Traunstein und im Berchtesgaden Land regnet es verbreitet. Die Temperaturen kommen über 13 bis 15 Grad aus heutiger Sicht nicht hinaus. In der Nacht gehen die Temperaturen auf 7 Grad bis 9 Grad zurück.

Das sagt Wetterexperte Kai Zorn im Video:

Die weiteren Aussichten:

Es ist weiterhin kein Sommerwetter in Sicht, das schaueranfällige Wetter bleibt uns erhalten. Zwar wird der Pfingstmontag eine Zitterpartie was die Temperaturen angeht, denn wie weit es die warmen Luft auf dem Weg zu uns schafft ist abhängig von der genauen Lage der Luftdruckgebilde über Mitteleuropa. Mit etwas Glück könnten wir aber die 20 Grad erreichen. Die mit Schauern durchsetzte Witterung bleibt uns aber besonders am Pfingstsonntag erhalten.

Und auch in der ersten Ferienwoche ist keine stabile Schönwetterphase in Sicht. „Der sogenannte Hauptlauf bringt nur wenige ruhige Tage bis zum Ende des Vorhersagezeitraums Anfang Juni, ansonsten bleibt es bei einer kühlen und wechselhaften Witterung mit vielen Schauern und Gewittern“, berichtet Meteorologe Kai Zorn am Ende seines Videos zu den weiteren Aussichten.

fgr

Kommentare