Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Exklusiver Wetterbericht für die Region

Wind, Regen, Temperatursturz: Wann der Herbst in Südostbayern Vollgas gibt

München/Landkreis – Das Wetter der letzten Tage war ja teilweise noch richtig schön – auch in unserer Region. Doch jetzt steht ein Wetterwechsel an. Es könnte ziemlich ungemütlich werden, auch bei uns in Südostbayern und auch zum Start des Oktoberfestes.

Sonne und Wolken wechselten sich in den letzten Tagen ab mit teils kräftigeren Schauern und Gewittern. Auch ein Regentag war mal dabei. Das Ganze passierte aber noch bei milden Temperaturen, die teils deutlich über der 20-Grad-Marke lagen. In der ersten Schulwoche nach den Sommerferien konnten sich die ABC-Schützen zum Beispiel am Mittwoch (14. September) in Piding (Landkreis Berchtesgadener Land) sogar nochmal über sommerliche 28 Grad freuen.

Abends und nachts hat es aber schon deutlich abgefrischt. „Die teils einstelligen Tiefstwerte waren schon ein Vorzeichen des nahenden Herbst, der spätestens ab diesem Wochenende endgültig bei uns ankommen wird“, erklärten die Experten von www.der-himmel-im-suedosten.de in diesem Zusammenhang. Denn dann wird ein markanter Kaltluftvorstoss aus Norden erwartet. Dieser räumt die letzte warme Luft aus und bringt uns deutlich kältere Temperaturen und Wind. Die Tageshöchstwerte liegen dann dort, wo wir in den letzten Wochen die Tiefstwerte der Nächte verortet hatten.

Die Aussichten für die Region im Detail:

Wetter in Südostbayern ab 17. September 2022.
  • Samstag (17. September): Am Samstag starten wir mit Temperaturen von 5 Grad im Berchtesgadener Land und Traunstein, 6 Grad in Rosenheim, 7 Grad in Altötting und um die 8 Grad in Mühldorf. Immer wieder ziehen Regenschauer durch. Teilweise kann sich auch mal die Sonne zeigen, allerdings sind in Mühldorf die Sonnenchance eher gering. Die Höchstwerte erreichen dabei Temperaturen von 10 Grad in Traunstein, 11 Grad in Altötting, Mühldorf und Rosenheim. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1200 bis 1500 Meter. Es wird also ziemlich herbstlich. Bedeutet: Wiesn-Freunde sollten sich zum Auftakt des Oktoberfestes in München lieber wärmer anziehen.
  • Sonntag (18. September): Der Sonntag beginnt mit Temperaturen zwischen 4 Grad im Berchtesgadener Land, 5 Grad in Traunstein, 6 Grad in Rosenheim sowie 7 Grad in Altötting und Mühldorf. Erneut ziehen einige Schauer durch, die im Berchtesgadener Land und Traunstein auch mal kräftiger sein können. Die Sonne lässt sich nur zwischendurch mal erspähen. Die Temperaturen erreichen Werte von 14 Grad in Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Traunstein. Bis zu 15 Grad erreichen wir in Rosenheim.
  • Montag (19. September): Der Montag startet dann mit Temperaturen zwischen 5 Grad im Berchtesgadener Land, 6 Grad in Traunstein, 7 Grad in Rosenheim und bis zu 8 Grad in Altötting und Mühldorf. Auch am Montag bleibt uns das herbstliche Wetter erhalten. Es ziehen immer wieder Regenschauer durch, die entlang der Berge auch mal stärker ausfallen können. Dazu weht ein markanter Wind aus Nordwesten. Die Temperaturen steigen auf Werte von 12 Grad in Traunstein, 13 Grad in Altötting, Berchtesgadener Land und Mühldorf sowie 14 Grad in Rosenheim.
  • Dienstag (20. September): Der Dienstag beginnt mit Temperaturen zwischen 4 und 8 Grad. Es ziehen erneut einige Regenschauer durch, die auch mal kräftiger ausfallen können. Als Höchstwerte erreichen wir nur noch Temperaturen zwischen 10 und 11 Grad. Dazu wird es wieder windig.

Der regionale Wetterbericht wird präsentiert von www.der-himmel-im-suedosten.de.

Hat sich Sommer endgültig verabschiedet?

Erst ab kommenden Mittwoch ist etwas Besserung in Sicht. Dann verschiebt sich ein Hochdruckgebiet, welches bei den britischen Inseln liegt, nach Osten und wird für Südostbayern immer wetterwirksamer. Damit sollte es ab Mittwoch wieder freundlicher werden, allerdings kann sich in der Früh zum Teil zäher Nebel halten. Bis zum späten Vormittag sollte sich dieser aber spätestens aufgelöst haben und Platz machen für die Sonne. Die Temperaturen erreichen am Mittwoch 3 bis 15 Grad.

Wie man sieht, ist es in der nächsten Zeit außergewöhnlich frisch. Wir werden teilweise bis zu 7 Grad unter dem langjährigen Mittel liegen. Aber wir werden uns schnell wieder an das Mittel angleichen, wenngleich die Wetterlage unbeständig bleiben kann. „Der Kaltlufteinbruch, der jetzt an diesem Wochenende kommt, wird der heftigste der kommenden Wochen, wahrscheinlich bis Mitte Oktober, sein“, sagt auch Meteorologe Kai Zorn. Wer nun aber im Gegenzug die Hoffnung hegt, dass es doch nochmal sommerlich werden könnte, der wird enttäuscht werden. Denn „da kommt nix mehr in Sachen Sommerwetter“, sagte Zorn zu den weiteren Aussichten.

mw

Rubriklistenbild: © Angelika Warmuth/dpa

Kommentare