1. rosenheim24-de
  2. Bayern

Gibt es weiße Weihnachten in der Region?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Weidner

Kommentare

Wetter in Südostbayern ab 22. Dezember
Wetter in Südostbayern ab 22. Dezember. © www.der-himmel-im-suedosten.de

Landkreis – Gibt es heuer weiße Weihnachten oder nicht? Zuletzt sprachen Experten in diesem Zusammenhang sogar von einem echten „Krimi“. Inzwischen steht fest: Die Modelle werden klarer, die Aussichten aber schlechter.

Wenn man am Mittwoch- oder Donnerstagmorgen vor die Türe geht, sollte man ordentlich eingepackt sein, denn es wird ziemlich kalt sein. Da möchte man gerne glauben, dass es mit dem Schnee zu Weihnachten doch noch klappen könnte. Und eigentlich wäre auch alles da, was das Wetter für weiße Weihnachten braucht. Ein Hoch über Grönland beziehungsweise Island und ein Skandinavientief schaufeln polare Kaltluft nach Mitteleuropa.

Aber die Betonung liegt auf „wäre“. Denn ein kleines Tief an der falschen Stelle, auf dem Atlantik grob südwestlich der Britischen Inseln, schickt pünktlich zu Weihnachten milde Atlantikluft Richtung Nordosten und bremst den Winter schon im Norden beziehungsweise der nördlichen Mitte Deutschlands aus. Wo genau diese Luftmassengrenze liegen wird, ist derzeit noch unklar. Allerdings steht eines so gut wie fest: Im Süden sind die Aussichten für die Feiertage eher grün als weiß!

Die Aussichten für die Region im Detail:

Der regionale Wetterbericht wird präsentiert von www.der-himmel-im-suedosten.de.

„Alpenraum ist raus aus dem Weihnachts-Krimi“

„Das Potential der Großwetterlage ist gleichermaßen groß wie verschenkt. Jetzt haben wir schon mal ein Grönland-Island-Hoch und ein Skandinavien-Tief mit einem Polar-Express – und alles ist für die Katz! Der Süden und der Alpenraum dürfte - zumindest nach aktuellem Stand - aus dem weißen Weihnachts-Krimi draußen sein“, erklärte Meteorologe Kai Zorn.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag ist es bei 1 bis 5 Grad stärker bewölkt. Am Montag zieht Regen auf. Am Dienstag sollte es dann wieder trocken sein bei 1 bis 6 Grad. Die Sonne zeigt sich allerdings nicht mehr. Danach könnten sich aber die Weichen auch für uns auf Schnee stellen: Denn ab Mittwoch kommender Woche bis genau zu Sylvester könnte der ein oder andere Zentimeter Schnee in der Region zusammenkommen. Wie viel genau, bleibt jedoch noch abzuwarten.

mw

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion