Bilanz zum Sturmtief in der Region

"Eberhard" kam mit Wucht - und das Wetter bleibt windig-kühl

+
  • schließen

Landkreis - Später als noch am Vortag gedacht und errechnet, erreichte Sturmtief "Eberhard" am Sonntag die Region. Insgesamt mussten die Rettungskräfte deswegen rund 300 Mal im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ausrücken.

Update, 18.55 Uhr - Aussichten für Mittwoch

Windig, kühl mit Niederschlägen, aber auch Sonne - der Jahreszeit entsprechend gestaltet sich in Südostbayern das Wetter am Mittwoch, den 13. März. Bereits ab dem Morgen weht ein kräftiger Wind aus Nordwesten und bringt nach anfänglichen Schnee- und Regenchauern im Süden wechselnd bewölktes Wetter. Die Temperaturen erreichen tagsüber aber nur 8 Grad Celsius. Zum Abend hin kann es örtlich ganz aufklaren. Die Nacht zum Donnerstag bringt dann bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wieder Schneeschauer.

Im Wettervideo erläutert der Unwetterservice Südostbayern die Details:

Vorbericht

Meist waren umgestürzte Bäume für die Einsätze verantwortlich. Personenschäden gab es zum Glück keine. Die ersten starken Böen hatten zwischen 11.50 Uhr und 12 Uhr Vogtareuth im Landkreis Rosenheim getroffen, wie der Unwetterservice Südostbayern mitteilte. In Mühldorf waren die ersten kräftigen Böen ab 11.40 Uhr präsent. Danach beruhigte sich erst einmal die Lage etwas. Dennoch gab es immer wieder im Raum Rosenheim, Mühldorf und Altötting Böen zwischen 50-65 km/h.

Ab 15 Uhr bekam die Region von "Eberhard" die ersten Sturmböen. Von Sturmböen spricht man ab einer Windgeschwindigkeit von 75 km/h. Die ersten wurden im Landkreis Rosenheim in Vogtareuth mit 76 km/h gemessen und in Mühldorf gab es zur gleichen Zeit die erste 100-km/h-Böe. Es ging dann sehr windig und stürmisch weiter.

117 km/h bei Frasdorf gemessen

Um 16 Uhr gab es auch in Vogtareuth die erste Böe mit mehr als 100 km/h zu vermelden, und zwar hatte dort eine Böe stattliche 106 km/h. In Mühldorf war es zur gleichen Zeit auch sehr stürmisch mit Böen um die 91 km/h. Auch in der restlichen Region nahm der Wind an Fahrt auf. Zum Beispiel wurde in Chieming (Landkreis Traunstein) um 16 Uhr eine Böe mit 104 km/h registriert. In Frasdorf-Greimelberg (Landkreis Rosenheim) wurden 107 km/h und in Waging am See-Schnöbling 89 km/h gemessen. So ging es die nächsten Zeit auch weiter. "Spitzenreiter" war Frasdorf-Greimelberg mit beachtlichen 111 km/h!

Zwischenzeitlich flaute der Wind anschließend regional stark ab, ehe es am frühen Abend einen neuen Spitzenwert gab: 117 km/h in Frasdorf-Greimelberg gegen 18 Uhr! Das liegt knapp unterhalb einer Orkanstärke, die ab 117,7 km/h anfängt. Am Salzburger Airport wurde zu dieser Zeit die erste Böe mit 87 km/h gemessen! So ging es auch bis etwa 3 Uhr morgens im gesamten Gebiet weiter. Immer wieder wurden zum Teil starke Sturmböen zwischen 90 und 107 km/h gemessen.

Orkanböen auf den Bergen

Am Rauschberg in Ruhpolding (Landkreis Traunstein) gab es am Sonntagabend ab 18 Uhr Orkanböen um die 130 km/h. A uf dem Wendelstein (Landkreis Rosenheim) wurden sogar 140km/h gemessen. Weitere Messwerte aus der Region sind derzeit nicht bekannt. Die Wetterstation auf der Kampenwand übermittelt momentan keine Daten, da die Wetterstation durch einen Mastbruch beschädigt worden ist.

Die Aussichten für die Region:

  • Rosenheim: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter in der Region Rosenheim zunächst teils bewölkt, teils freundlich, am Donnerstag dann bedeckt. Dabei fällt am Donnerstag Schnee. Die Temperaturen erreichen in der Region Rosenheim Werte um 7 Grad. Es weht ein zum Teil starker Wind aus südwestlicher Richtung. (Wetter Rosenheim)
  • Traunstein: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter in der Region Traunstein zunächst teils bewölkt, teils freundlich, am Donnerstag dann bedeckt. Dabei fällt am Mittwoch und Donnerstag Schnee. Die Temperaturen erreichen in der Region Traunstein Werte um 6 Grad. Es weht ein zum Teil starker Wind aus südwestlicher Richtung. (Wetter Traunstein)
  • Bad Reichenhall: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter in der Region Bad Reichenhall zunächst teils bewölkt, teils freundlich, am Donnerstag dann bedeckt. Dabei fällt am Mittwoch und Donnerstag Schnee. Die Tageshöchsttemperaturen liegen für Bad Reichenhall bei etwa 7 Grad. (Wetter Bad Reichenhall)
  • Mühldorf: In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter in der Region Mühldorf zunächst teils bewölkt, teils freundlich, am Donnerstag dann bedeckt. Dabei fällt am Donnerstag Schnee. Die Temperaturen erreichen in der Region Mühldorf Werte um 8 Grad. Es weht ein zum Teil stürmischer Wind aus westlicher Richtung. (Wetter Mühldorf)

mw (mit Material von Unwetterservice Südostbayern)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT