Wetteraussichten für Donnerstag

Tornado wütet in der Eifel - Fegt ein Sturm auch durch die Region?

  • schließen

Landkreis - Am Mittwoch war es anfangs kühl und nass, am Donnerstag beginnt der Tag in allen Landkreisen bedeckt. Doch danach könnte es in Sachen Wind ordentlich ungemütlich werden.

Sturmtief Gebhard bringt starke Winde und Sturmböen, wie die Kollegen vom Unwetterservice Südostbayern mitteilten. Schon ab dem Morgen begleitet uns in Südostbayern lebhafter Wind. Ab dem Vormittag muss in den Landkreisen Rosenheim, Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting mit Stürmböen bis 85km/h gerechnet werden. 

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch eine entsprechende (Vor-)Warnung herausgegeben. Die Warnung gilt am Donnerstag zwischen 8 und 20 Uhr. Achtung: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände!
Nach vorübergehender Abschwächung nimmt der Wind dann am Nachmittag wieder an Stärke zu und es sind Sturmböen bis zu 95 km/h möglich. Auf den Bergen sind sogar Orkanböen mit Windstärken zwischen 110 und 120 km/h möglich. In der Nacht zu Freitag soll der Wind dann vorübergehend abflauen und die Wetterlage sich beruhigen.

Tornado wütet in der Eifel

Weniger ruhig war es dagegen in Roetgen in der Eifel (Nordrhein-Westfalen). Dort gab es am Mittwochnachmittag einen Tornado. Ein Video auf Twitter zeigt die Schockmomente für die Menschen nahe der belgischen Grenze. Am Donnerstag sollen die Aufräumarbeiten beginnen. Durch den kurzen, aber sehr heftigen Sturm wurden mehrere Dächer abgedeckt und insgesamt 30 Häuser zum Teil erheblich beschädigt.  

"Zehn Häuser davon sind nicht mehr bewohnbar", sagte ein Sprecher der Feuerwehr-Einsatzleitung der Städteregion Aachen. Bei zwei Häusern wurde das Obergeschoss regelrecht abgerissen, berichtet die Bild-Zeitung. Es gab zudem einen Leichtverletzten, der von den Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht wurde.

"Die Hauseigentümer werden ihre Schäden begutachten, vielleicht kommen auch schon Versicherungen", sagte der Roetgener Bürgermeister Jorma Klauss (SPD).

mw (mit Material von Unwetterservice Südostbayern und DWD)

Rubriklistenbild: © Unwetterservice Südostbayern/Twitter Screenshot (Montage)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT