Exklusiver Wetterbericht für die Region

Nach Winter-Gastspiel: Nimmt der Frühling bis zum Wochenende wieder Fahrt auf?

Wetter in Südostbayern ab 07. April 2021
+
Wetter in Südostbayern ab 7. April.

München/Landkreis - In diesem Frühjahr stolpert das Wetter von einem Extrem ins nächste. Erst sehr warm und jetzt nochmal ein Wintereinbruch. Und im Anschluss macht wohl der April seinem Namen alle Ehre. Die Aussichten für die nächsten Tage im Detail:

Am Montag (5. April) hat uns eine Kaltfront mit Tief „Ulli“ erreicht. Mit dabei hatte „Ulli“ eisige Polarluft, die uns nochmal Schnee gebracht hat. Und auch der Dienstag (6. April) war verbreitet winterlich. „Mit dieser selbst für diese Jahreszeit extrem kalten Luft werden wir auch noch ein paar Tage zu tun haben. Schneefälle, kalte Temperaturen und ein eisiger Wind machen es erst ein mal so richtig ungemütlich vor der Haustüre. Aber Mitte der Woche dreht sich das Wetter und der Frühling kämpft sich wieder nach vorne“, erklärten die Kollegen von www.der-himmel-im-suedosten.de.

„Da sehen wir mal, was ist das für ein Spiel ist mit den Luftmassen“, sagt Meteorologe Kai Zorn in seinem Video. Richtung Wochenende schaut es momentan dann schon wieder nach Frühling mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen aus. Aber wie lange wird sich der dann wohl halten können?

Die Aussichten für die Region im Detail:

  • Mittwoch, 7. April: Es geht winterlich und kalt weiter. Dabei ziehen immer wieder Schneeschauer durch. Im Landkreis Rosenheim kann es aber auch mal Schneeregen sein. Die Temperaturen liegen bei 5 Grad im Landkreis Altötting, 4 Grad in den Landkreisen Berchtesgadener Land, Mühldorf und Rosenheim. Am kältesten wird es im Landkreis Traunstein mit nur 2 Grad. Dazu weht ein ruppiger Wind, der in Böen auch mal Sturmstärke erreichen kann. Mit diesem Wind fühlen sich die Temperaturen dann noch deutlich kälter an. Nachts gehen die Temperaturen auf 1 Grad im Berchtesgadener Land und bis -3 Grad im Landkreis Traunstein zurück und es kann immer wieder schneien.
  • Donnerstag, 8. April: Der Donnerstag wird ein Übergangstag. Es ziehen erneut Schneeschauer durch. In den Landkreisen Traunstein und in Mühldorf mischt sich wieder mehr Regen hinzu. Die Temperaturen liegen dabei bei 6 Grad in den Landkreisen Altötting und Mühldorf, 5 Grad im Landkreis Rosenheim und 4 Grad erreichen wir in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein. Nachts gehen die Temperaturen ziemlich zurück und liegen unter dem Gefrierpunkt.
  • Freitag, 9. April: Der Freitag wird dann langsam wieder frühlingshafter. Dabei wird es überall leicht bis wechselnd bewölkt sein, so dass mit dem „Mehr“ an Sonnenschein die Temperaturen auf 12 Grad im Landkreis Traunstein, 13 Grad im Berchtesgadener Land und 15 Grad in Rosenheim, Altötting und Mühldorf steigen. Nachts hingegen hat uns die polare Kaltluft noch fest im Griff: Minus 11 Grad in den Landkreisen Rosenheim und Traunstein und bis minus 12 Grad im Landkreis Berchtesgadener Land sind möglich. Diese tiefen Temperaturen erreichen wir aber nur, wenn eine Schneefläche vorhanden ist. Ansonsten bewegen sich die Tiefstwerte zwischen -4 und -6 Grad.
  • Samstag, 10. April: Der Frühling startet aus heutiger Sicht dann am Samstag wieder einen Anlauf. Uns erwarten überall bei nur leicht bewölktem Himmel Tageshöchsttemperaturen zwischen 16 Grad im Landkreis Traunstein und bis 18 Grad im Landkreis Mühldorf. Auch nachts legen die Temperaturen wieder zu. Die größte Kälte sollte wohl erstmal wieder vorbei sein. Die Temperaturen liegen dann bei 2 Grad im Landkreis Mühldorf und Altötting und leicht frostig bei minus 4 Grad im Landkreis Rosenheim.

Das sagt Wetterexperte Kai Zorn im Video:

Experte: „Keine einheitliche Linie erkennbar“

„Wie man sieht, wird es ab Freitag kurz deutlich wärmer, dann aber am Sonntag schon wieder kälter. Es ist keine einheitliche Linie erkennbar“, erklärte Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met (www.qmet.de) gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net) und sprach in diesem Zusammenhang von „typischem Aprilwetter“. Bis Monatsmitte sei wohl keine dauerhafte Erwärmung in Sicht, hieß es abschließend.

„(...) Nach dem wieder recht milden und angenehmen Wochenende werden die Temperaturen aber dann vorerst wieder zurückgehen. Wie weit sie das tun werden, ist aber noch unsicher“, ergänzten die Kollegen von www.der-himmel-im-suedosten.de.

mw

Kommentare