1. rosenheim24-de
  2. Bayern

Bis zu 30 Grad: Gibt der Sommer nun endlich nochmal Vollgas?

Erstellt:

Von: Martin Weidner

Kommentare

Wetteraussichten Südostbayern ab 11. August 2021
Die Wetteraussichten für Südostbayern ab Mittwoch, 11. August. © www.der-himmel-im-suedosten.de

Landkreis - Hat das Warten auf den Sommer nun endlich ein Ende gefunden und wird es jetzt nochmal richtig heiß? Zumindest für die nächsten Tage gibt es für die Region eine eindeutige Tendenz.

Diese Woche ist erst mal im Kasten: Sommerwetter bis knapp an die 30 Grad, wenige Wolken und zu 99 Prozent trocken - das ist Bade- und Grillwetter vom Feinsten. Die Gewitter- oder sogar die Unwettergefahr sollte auch erstmal gering sein, hieß es es von den Experten von www.der-himmel-im-suedosten.de in diesem Zusammenhang. „Es könnte sogar noch über das kommende Wochenende hinweg schön und sommerlich bleiben. Da gehen die Berechnungen derzeit aber noch sehr, sehr weit auseinander“, hieß es weiter.

Die Aussichten für die Region im Detail:

Der Wetterbericht für die Region wird präsentiert von www.der-himmel-im-suedosten.de.

Wie lange bleibt der Hochsommer?

Bevor die Hitze die Region erreicht, werden bereits am Mittwoch im Südwesten von Deutschland bis zu 30 Grad erwartet. Der Freitag könnte sogar bis zu 35 Grad am Oberrhein bringen. Der Hochsommer will es scheinbar nochmal richtig wissen.

Doch wie lange bleibt diese Hitze? Das lässt sich aktuell noch nicht final abschätzen. „(...) Mit Stand der vergangenen aktuellen Wetterberechnungen könnte sich die Hitze nun doch einige Tage bei uns halten. Nächste Woche würde es nach den aktuellen Modellberechnungen sogar noch heißer werden“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met (www.qmet.de), gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net). In Frankreich könnte kommende Woche sogar die 40-Grad-Marke erreicht werden.

mw

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion