Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Exklusiver Wetterbericht für die Region

Nach Unwetter-Serie: Nimmt der Sommer nun endlich Fahrt auf?

Wetter in Südostbayern ab 12. Juni
+
Wetter in Südostbayern ab 12. Juni.

Landkreis - Man kann über das Wetter der ersten Juni-Tage viel behaupten, aber an Wasser mangelte es definitiv nicht - auch in der Region nicht. Doch nimmt pünktlich zum Start der Fußball-EM der Sommer nun endlich Fahrt auf?

Nach recht schönen und warmen Tagen musste die Region zuletzt oft mit teils schweren Unwettern kämpfen. Platz- und Starkregen brachten hierbei mancherorts immense Regenmengen, was zu vollgelaufenen Kellern, überfluteten Straßen und sogar Murenabgängen führte - zuletzt vor allem im Berchtesgadener Land rund um Bischofswiesen. BGLand24.de hat darüber ausführlich berichtet. Davor traf es vor allem den Landkreis Altötting und dabei unter anderem die Gemeinden Perach, Reischach und Mehring.

Doch jetzt scheint es endlich besser zu werden. Vor allem von Sonntag bis Mittwoch wird schönes Wetter in der Region erwartet. „Nutzt die Tage aus für die Freizeitaktivitäten, die man gerade im Sommer draußen macht - ob baden oder in den Biergarten gehen oder sonst noch was. Das kommt danach so schnell nicht mehr“, schrieben die Kollegen von www.der-himmel-im-suedosten.de in ihrem Wetterbericht.

Die Aussichten für die nächsten Tage im Detail:

  • Samstag, 12. Juni: Der Samstag gestaltet sich verbreitet recht freundlich. Erst am Nachmittag wird es wechselhaft mit Schauern einer Kaltfront, die uns von Nord nach Süd überquert. Besonders an den Bergen, also in den Landkreisen Berchtesgadener Land, Rosenheim und Traunstein, müssen wir auch mit dem ein oder anderem Schauer rechnen. Die Temperaturen steigen auf 22 Grad im Landkreis Traunstein und 24 Grad in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Mühldorf. Mit 25 Grad wird es in den Landkreisen Altötting und Rosenheim sommerlich warm. 
  • Sonntag, 13. Juni: Am Sonntag wird es schon ein Tick schöner. Allerdings könnte es am östlichen Alpenrand immer noch einen versprengten Schauer geben. Ansonsten ist es wechselnd bewölkt. Die Temperaturen steigen auf 22 Grad im Berchtesgadener Land und Traunstein und 23 Grad erreichen wir in den Landkreisen Altötting, Mühldorf und Rosenheim.
  • Montag, 14. Juni: Ab Montag geht’s aufwärts. Nur im Berchtesgadener Land tummelt sich eventuell noch die ein oder andere Wolke. Ansonsten wird es strahlend sonnig. Achtung: Da wir sehr klare Luft haben, ist der UV-Wert und somit die Sonnenbrandgefahr extrem hoch! Die Temperaturen steigen auf 22 Grad im Landkreis Traunstein, 24 Grad im Berchtesgadener Land und sommerliche 25 Grad erreichen wir in den Landkreisen Altötting, Mühldorf und Rosenheim.
  • Dienstag, 15. Juni: Der Dienstag wird strahlend sonnig - und dies von früh bis spät. Die Temperaturen steigen kräftig auf 26 Grad bis 28 Grad, dazu wird es langsam schwüler. Wieder ist die Sonnenbrandgefahr ziemlich hoch! Nachts gehen die Temperaturen auf 10 Grad bis 13 Grad zurück.

Der regionale Wetterbericht wird präsentiert von www.der-himmel-im-suedosten.de.

Kommt nächste Woche eine Hitzewelle zu uns?

Und wie geht es dann im Anschluss weiter? Die Unwetter sind wohl erstmal vorbei. Und nächste Woche könnte es dann sogar noch besser werden. „(...) Ab Montag ändert sich die Windrichtung und es strömt warme bis sehr warme Luft heran. Montag bis Donnerstag knacken wir dann in Deutschland täglich die 30-Grad-Marke“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met (www.qmet.de), gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Der Mittwoch wird der bisher heißeste Tag des Jahres werden. Es werden örtlich bis zu 35 Grad erwartet. Fast im ganzen Land werden bis zu 30 Grad und mehr erreicht. Ab Donnerstag wird es dann aber wieder etwas kühler. „Schon heute kann man abschätzen, dass der Juni ein überdurchschnittlich zu warmer Monat werden wird. Nach dem ersten Drittel liegen die Temperaturen rund 3,7 Grad über dem Klimamittel und das ist eine ganze Menge“, so der Experte abschließend.

mw

Kommentare