Exklusiver Wetterbericht für die Region

Winter adé: Kommt jetzt pünktlich zu Ostern endlich der Frühlingsdurchbruch?

Wetteraussichten für Südostbayern ab 24. März
+
Wetteraussichten für Südostbayern ab 24. März.

Die letzten rund zwei Wochen haben deutlich gezeigt, wie winterliches Wetter aussehen kann. Es gab in der Region vielerorts Kälte, Schnee und Eis. Doch war‘s das jetzt mit dem Winter und kommt jetzt der große Frühlingsdurchbruch?

Landkreis - Diese Woche stellt sich die Wetterlage um - und der Frühling rückt in greifbare Nähe. „Die Temperaturen werden jetzt langsam ansteigen. Abgesehen von ein paar kleineren Rückschlägen können wir bis Ostern sicher ein par schöne Frühlingstage vor uns haben, die uns teilweise Temperaturen bis 20 Grad bringen. Allerdings haben wir östlich immer noch recht kalte Luftmassen, die die Temperaturen in unserer Region bei Ostwind doch merklich drücken könnten“, erklärten die Experten von www.der-himmel-im-suedosten.de.

Es geht aufwärts. Der große Durchbruch kommt wohl noch nicht, aber wir dürfen ein bisschen träumen. (...) Weit ist es ja nicht mehr hin, aber eine relativ zähe Zeit steht uns noch bevor. Nichts desto trotz wird es freundlicher in den kommenden Tagen“, ergänzte Wetterexperte Kai Zorn in diesem Zusammenhang.

Das Wetter in der Region im Detail:

  • Mittwoch, 24. März: Der Mittwoch zeigt sich sehr freundlich mit viel Sonnenschein und ein paar harmlosen Wolken. Bei leichtem Wind aus Norden werden die Temperaturen aber nicht über 9 Grad im Landkreis Traunstein und bis zu 12 Grad in den nördlichen Landkreisen klettern. Die Nacht zum Donnerstag bleibt wechselnd bewölkt und die Temperaturen sinken auf -2 Grad in den Landkreisen Mühldorf und Altötting und bis zu -7 Grad an und in den Bergen. Bei sternenklarem Himmel über Schnee kann das Quecksilber wieder deutlich unter -10 Grad fallen.
  • Donnerstag, 25. März: Bei Sonnenschein wird der Donnerstag dann schon deutlich wärmer. Die Temperaturen steigen auf 13 Grad im Landkreis Traunstein und bis zu 16 Grad in den Landkreisen Altötting und Mühldorf. Es ziehen aber auch viele hohe, dünne Wolkenfelder durch, die die Sonne nur matt durchscheinen lassen. In der Nacht gehen die Temperaturen dann, je nach Bewölkung, auf Werte zwischen -1 und -5 Grad zurück.
  • Freitag, 26. März: Am Freitag kommt dann ein bisschen mehr Bewegung an den Himmel. Die Bewölkung wird kompakter, wir haben aber auch viele Sonnenlücken. Der Wind dreht auf südliche bis südöstliche Richtungen und frischt auf. Die Temperaturen steigen, je nach Sonnenschein, auf 14 Grad im Landkreis Traunstein und bis zu 16 Grad im Landkreis Rosenheim. Die Nacht sollte verbreitet frostfrei bleiben.
  • Samstag, 27. März: Am Samstag macht das schöne Wetter erst mal Pause und es kommt Bewegung in die Wetterküche. Die Strömung dreht auf West. Eine Front überquert uns und bringt uns immer wieder Schauer, die in Lagen über 800 Metern auch wieder als Schnee fallen können. Dabei ist vor allen Dingen in den Landkreisen Mühldorf und Altötting der Wind deutlich stärker als in den Tagen davor. Die Tage Höchstwerte bewegen sich zwischen 8 und 10 Grad.

Das sagt Experte Kai Zorn zum aktuellen Wetter:

Erster Wettertrend für Ostern erkennbar?

An Ostern stehen sich zwei Luftmassen direkt über Deutschland gegenüber. Im Nordosten strömt kühle Polarluft heran, im Südwesten hält warme Mittelmeerluft dagegen. Daher wird Ostern im Südwesten wärmer als im Nordosten sein - so zumindest lässt es der aktuelle Wettertrend vermuten.

„Ein erster Blick Richtung Ostern verrät: Es sieht nicht übel aus. Die Höchstwerte bleiben deutlich über 10, ja sogar über 15 Grad. Dazu gibt es auch immer wieder Sonnenschein. Wir können also immerhin etwas im Freien unternehmen, mal eine kleine Wanderung oder einen Osterspaziergang. Den Regenschirm braucht man über die Osterfeiertage kaum“, erklärte Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met (www.qmet.de) gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

mw

Kommentare