Wetteraussichten für die Region

Gibt es nach Glatteis am Dienstag bis zum Wochenende sogar T-Shirt-Wetter?

Landkreis - Nach dem bitterkalten Wochenende war es am Montag bereits deutlich „angenehmer“. Doch bis zum kommenden Wochenende steht uns offenbar ein extremer Wetterwechsel ins Haus. Gibt es dann auch in der Region sogar T-Shirt-Wetter?

Am Samstag, 20., und Sonntag, 21. Februar, steigen die Temperaturen in ganz Deutschland auf 14 bis 18 Grad, im Westen sind sogar knapp 20 Grad möglich. Dazu gibt es auch noch viel Sonnenschein. In der Sonne landen wir dann gefühlt bei deutlich mehr als 20 Grad. „Nach der dicken Jacke in der vergangenen Woche und auch noch heute, können wir am Samstag und Sonntag regional das T-Shirt auspacken“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met (www.qmet.de) gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Doch verabschiedet sich der Winter damit für diese „Saison“ bereits endgültig? Wetterexperte Jung glaubt dies nicht unbedingt: „Eines dürfte klar sein: Nach so einem krassen Temperaturanstieg kann auch immer wieder ein großer Fall kommen. (...) Wir dürfen nicht vergessen, das wir erst Februar haben. Bis weit in den März hinein kann es immer noch Kaltlufteinbrüche geben. Trotzdem ist dieser krasse Wetterwechsel wirklich markant.

Eine große Gefahr kann indes am Dienstagmorgen auf dem Weg zur Arbeit das Glatteis sein. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte dazu für die Landkreise Rosenheim, Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting in der Nacht eine entsprechende Warnung herausgegeben. In den frühen Morgenstunden wurde diese zwar offiziell aufgehoben, aber dennoch muss am Morgen vielerorts in der Region noch mit spiegelglatten Straßen gerechnet werden. Auch auf Gehsteigen kann es für Fußgänger und/oder Radfahrer extrem rutschig sein.

Die Aussichten für die Region:

  • Landkreis Rosenheim: Während sich am Dienstag das Wetter noch bedeckt zeigt, nimmt die Bewölkung in der Region Rosenheim nachfolgend insgesamt ab. Dabei muss am Dienstag mit etwas Regen gerechnet werden. Die Temperaturen steigen im Raum Rosenheim an: von 8 Grad am Dienstag auf 12 Grad am Donnerstag. Am Mittwoch weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung (Wetter Rosenheim).
  • Landkreis Traunstein: Während sich am Dienstag das Wetter noch bedeckt zeigt, nimmt die Bewölkung in der Region Traunstein nachfolgend insgesamt ab. Für Dienstag und Mittwoch ist etwas Regen zu erwarten. Die Tageshöchsttemperaturen steigen für die Region Traunstein von 6 Grad am Dienstag auf 10 Grad am Donnerstag. Am Mittwoch weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung (Wetter Traunstein).
  • Landkreis Berchtesgadener Land: Am Dienstag zeigt sich das Wetter noch bedeckt. Danach nimmt die Bewölkung in der Region Bad Reichenhall insgesamt ab. Für Dienstag und Mittwoch ist etwas Regen zu erwarten. Die Tageshöchsttemperaturen steigen für die Region Bad Reichenhall von 7 Grad am Dienstag auf 12 Grad am Donnerstag. Vor allem am Mittwoch weht ein zum Teil starker Wind aus westlicher Richtung. (Wetter Bad Reichenhall).
  • Landkreise Mühldorf/Altötting: Während sich am Dienstag das Wetter noch bedeckt zeigt, nimmt die Bewölkung in der Region Mühldorf nachfolgend insgesamt ab. Dabei muss am Dienstag mit etwas Regen gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen steigen für die Region Mühldorf von 6 Grad am Dienstag auf 10 Grad am Donnerstag. Am Mittwoch weht ein teilweise kräftiger Wind aus westlicher Richtung (Wetter Mühldorf).

Ist der Winter damit heuer schon vorbei?

Doch wie geht es dann kommende Woche weiter? Mit Sicherheit lässt sich das derzeit noch nicht sagen, aber: Auch die letzte Februarwoche scheint alles andere als winterlich werden zu wollen. Es geht recht mild weiter. Bis Monatsende liegen die Höchstwerte um 10 bis 17 Grad.

Ist der Winter damit wirklich schon Geschichte? Jung warnt: „Mitnichten. Es kann auch sehr wohl noch im März oder auch im April Kaltlufteinbrüche geben. Besonders nach einem so starken Temperaturanstieg kann eigentlich nur noch ein Absturz kommen. Stichwort Märzwinter. Wir sollten uns keinesfalls in Sicherheit wiegen, dass der Winter nun vorbei ist. Er zieht sich nun erstmal zurück, kann aber immer nochmal zuschlagen.“

mw (mit Material von wetter.net)

Rubriklistenbild: © dpa/wetter.net (Montage)

Kommentare