Wetteraussichten für die Region

"Sommer" im Oktober: Das war's dann wohl langsam...

Landkreis - Was für ein warmes Oktoberwetter! Am Samstag und Sonntag wurde wie erwartet die 25-Grad-Marke geknackt. Und auch am Dienstag sind nochmal Werte bis 25 Grad und mehr möglich. Doch dann könnte es einen Wetterwechsel geben - auch in der Region:

UPDATE, 11.30 Uhr - "Oktober-Sommer" wohl vorbei

Dem Oktobersommer geht ab Mittwoch wohl die Puste aus. Es bleibt mit 14 bis 19 Grad jedoch weiterhin recht warm für die Jahreszeit. "(...) Nur die Sommertage um oder über 25 Grad sind dann erstmal vorbei. Sie werden wahrscheinlich in diesem Jahr auch nicht mehr wiederkommen. Sicher ist das aber natürlich noch nicht. Außerdem wird es am Morgen wieder wechselhafter. Stellenweise gibt es Schauer“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).


Die (aktualisierten) Aussichten für die nächsten Tage:

  • Mittwoch: 12 bis 17 Grad, wechselhaft, einzelne Schauer, aber auch Sonnenschein
  • Donnerstag: 14 bis 19 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Schauern
  • Freitag: 14 bis 19 Grad, herbstlicher Wechsel aus Schauern, Wolken und Sonne
  • Samstag: 14 bis 19 Grad, mal Sonne, mal Wolken, nach Süden zeitweise Regen
  • Sonntag: 14 bis 20 Grad, Wechsel aus Sonne, Wolken und Regenschauer

Man sieht sehr schön, wie es in den kommenden Tagen immer noch recht warm bleibt. "

Temperaturen am Tag unter 10 Grad sind nicht in Sicht

und das könnte auch bis Monatsende so bleiben. Eine markante Abkühlung deutete sich zwar für das kommende Wochenende an, die ist aber derzeit wieder vom Tisch", so Jung abschließend.

Die Erstmeldung:

Am Sonntag wurden sogar verbreitet 26 Grad gemessen. Den höchsten Wert gab es in Baden-Württemberg in Ohlsbach. Dort wurden 27,7 Grad gemessen. "Wie angekündigt hat der Oktobersommer in vielen Landesteilen voll zugeschlagen (...)", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Auch am Dienstag kann es nun nochmal um 25 Grad warm werden, lokal auch noch etwas mehr. Und das scheint auch der Trend zu sein: Schaut man sich den Wettertrend der kommenden zehn bis 14 Tage an, so ist weit und breit keine markante Abkühlung in Sicht. "Es wird zwar etwas kühler, aber die Temperaturen bleiben meist für Mitte Oktober weiterhin zu hoch", so Jung.

Die Aussichten für die nächsten Tage:

  • Dienstag: 16 bis 25 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, später aus Westen Regen
  • Mittwoch: 11 bis 17 Grad, im Norden Schauer, sonst weiterhin recht freundliches Wetter
  • Donnerstag: 12 bis 17 Grad, Mix aus Wolken, etwas Sonne und stellenweise Schauer
  • Freitag: 13 bis 20 Grad, wechselhaft, mal Sonne, mal Wolken und kurzer Schauer

Die Aussichten für die Region:

Landkreis Rosenheim: Nach einem sonnigen Dienstag gesellen sich beim Wetter in der Region Rosenheim im weiteren Verlauf ein paar Wolken dazu. Dabei muss am Dienstag mit etwas Regen gerechnet werden. Die Tageshöchsttemperaturen gehen in der Region Rosenheim von 25 Grad am Dienstag auf 18 Grad am Mittwoch zurück. Am Dienstag weht ein teilweise kräftiger Wind aus südlicher Richtung (Wetter Rosenheim).

Landkreis Traunstein: Nach einem sonnigen Dienstag gesellen sich beim Wetter in der Region Traunstein im weiteren Verlauf ein paar Wolken dazu. Dabei muss am Dienstag mit etwas Regen gerechnet werden. Von 24 Grad am Dienstag gehen die Höchstwerte in der Region Traunstein auf 17 Grad am Mittwoch zurück (Wetter Traunstein).

Landkreis Berchtesgadener Land: Nach einem sonnigen Dienstag gesellen sich beim Wetter in der Region Bad Reichenhall im weiteren Verlauf ein paar Wolken dazu. Am Mittwoch muss vereinzelt mit Schauern gerechnet werden. Von 23 Grad am Dienstag gehen die Höchstwerte in der Region Bad Reichenhall auf 18 Grad am Donnerstag zurück (Wetter Bad Reichenhall).

Landkreise Mühldorf/Altötting: Am Dienstag muss vereinzelt mit Schauern gerechnet werden. Es wird kühler in der Region Mühldorf: Bis Mittwoch gehen die Tagestemperaturen auf 18 Grad zurück. Vor allem am Dienstag weht ein teilweise kräftiger Wind aus östlicher Richtung (Wetter Mühldorf).

Winter muss wohl noch weiter warten

Damit scheint (vorerst) festzustehen: Der Winter muss weiter warten. Auch in den Hochlagen der Mittelgebirge ist bis Monatsende kein erster Wintergruß in Sicht. Normalerweise gibt es zwischen Mitte und Ende Oktober öfters den ersten kurzen Wintergruß in den Mittelgebirgen, doch es bleibt erstmal weiterhin für die Jahreszeit zu warm. Daran wird sich auch so schnell nichts ändern.

Schaut man sich die aktuellen Monatstrends an, so sollen auch der November und der Dezember wärmer als im langjährigen Durchschnitt ausfallen. 

mw (mit Material von wetter.net)

Rubriklistenbild: © wetter.net/dpa (Montage)

Kommentare