Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Exklusiver Wetterbericht für die Region

Nach letztem Frost - kommt jetzt endlich der Sommer?

Wetteraussichten für Südostbayern ab 08. Mai
+
Wetteraussichten für Südostbayern ab 8. Mai.

Landkreis - Die letzten Tage hatten wir ja eher unterkühltes und ungemütliches Wetter in der Region. Die Temperaturen und der Sturm zu Beginn der Woche ließen die Witterung eher herbstlich erscheinen und es ließ sich nur wenig Frühlingshaftes abzugewinnen. Doch das wird sich jetzt ändern. Der Sommer klopft an.

Für alle Gärtner und Pflanzenliebhaber wird dieses Wochenende bezüglich der Temperaturen einen Meilenstein darstellen. Denn die Eisheiligen scheinen, was die Kälte angeht, schon am Samstagmorgen ihr letztes Pulver zu verschießen. Meteorologe Kai Zorn verrät warum: „Der letzte Nachtfrost der auslaufenden Winter-Saison steht an. Wie von Geisterhand wird es über Nacht von Samstag auf Sonntag sonnig und sommerlich warm. Das wird eine komplett andere Luftmasse sein mit einem anderen Flair: Als wenn Sommer wäre!“

Und damit sollte er Recht behalten. Natürlich muss man in den Höhenlagen und in manch bekannten ungünstigen Lagen auch noch bis Ende Mai mit geringen Minustemperaturen rechnen, im Großen und Ganzen sollte das aber der letzte Frost bis zum Herbst gewesen sein. Ab Sonntag ist dann erst mal ein par Tage Sommer angesagt bevor es ab Dienstag/Mittwoch vorübergehend nochmal kälter wird. Wohlgemerkt ab nun dann aber ohne Nachtfröste.

Die Aussichten für die Region im Detail:

  • Samstag, 8. Mai: Der Samstag beginnt noch einmal sehr kalt und bringt fast überall Temperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt. Am kältesten wird es im Landkreis Traunstein bei -2 Grad in den übrigen Landkreisen bewegt sich die Werte zwischen -1 und 0 Grad. Tagsüber haben wir leicht bis wechselnd bewölkten Himmel bei Temperaturen zwischen 15 Grad im Landkreis Traunstein, 16 Grad in Altötting und Mühldorf und 17 Grad im Berchtesgadener Land und Rosenheim.
  • Sonntag, 9. Mai: Nach dem Luftmassenwechsel beginnt der Sonntag schon mit relativ milden Tiefstwerten zwischen 6 Grad im Berchtesgadener Land, Mühldorf und Rosenheim, 7 Grad im Landkreis Altötting und bis zu 9 Grad im Landkreis Traunstein. Tagsüber haben wir dann sehr viel Sonnenschein mit nur wenigen, dekorativen Wölkchen. Die Temperaturen steigen schon auf frühsommerliche Werte zwischen 24 Grad in Altötting und Traunstein und bis zu 26 Grad im Berchtesgadener Land und Rosenheim. Dazu weht ein leichter Wind aus östlichen Richtungen.
  • Montag, 10. Mai: Die Nacht zum Montag ist meist sternenklar und recht mild mit Tiefstwerten zwischen 9 Grad im Landkreis Mühldorf und bis zu 14 Grad in Berchtesgadener Land und Traunstein. Und auch tagsüber haben wir am Montag nur wenige Wolken am Himmel und die Temperaturen legen noch ein bisschen zu. Wir erreichen zwischen 24 Grad im Landkreis Traunstein und bis zu 28 Grad in Altötting und Mühldorf. Im Laufe des Tages dreht der Wind von Ost auf West und bringt im weiteren Verlauf auch wechselnde Bewölkung mit sich.
  • Dienstag, 11. Mai: In der Nacht zum Dienstag gehen die Temperaturen bei leichter Bewölkung auf Werte zwischen 11 und 13 Grad zurück. Tagsüber wird es noch mal recht sonnig mit Temperaturen zwischen 23 und 25 Grad, zum Abend hin aber nimmt die Bewölkung deutlich zu und es zieht Regen auf, der dann wieder einen kühleren Witterungsabschnitt einläuten wird.

Der regionale Wetterbericht wird präsentiert von www.der-himmel-im-suedosten.de!

Die Prognose von Wetterexperte Zorn im Video:

Die weiteren Aussichten:

Der Sommer hatte nur ein kurzes Gastspiel. Ab Mittwoch sorgen erstmal eine schleifende Front und ein Tief auch bei uns für viel Regen. „Im weiteren Verlauf haben wir dann Durchschnittskost“ fasst Kai Zorn zusammen. Etwas Gutes gibt es aber auch zu vermelden - die Nachtfrostgefahr scheint erstmal gebahnt zu sein.

Im weiteren Verlauf bahnt sich ein Kampf der Wettermodelle an. Der von den Temperaturen eher unterdurchnittliche Amerikanische GFS-Lauf rangelt sich mit dem europäischen ECMWF-Lauf, der bei den Temperaturen sogar etwas über dem langjährigen Durchschnitt liegen würde. Aber alle Läufe zeigen dann unterm Strich dann doch das gleiche an was die Niederschläge anbelangt - es wird wechselhaft mit häufigen Schauern und Gewittern. „Das Wetter tobt sich also im Mai erst aus, danach zum Juni folgt der Sommer pünktlich zum Sommeranfang“ so Kai Zorn. Nach den jetzigen Trends wird der Juni sommerlich mit viel Sonne und nur kurzen Regenperioden.

fgr

Kommentare