Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Exklusiver Wetterbericht für die Region

Nach frühsommerlichen Temperaturen: Kommt jetzt der Winter zurück?

So könnte es in den nächsten Tagen auch in der Region nochmal aussehen: Der Winter gibt sein Comeback.
+
So könnte es in den nächsten Tagen auch in der Region nochmal aussehen: Der Winter gibt sein Comeback.

Wie wird das Wetter in den nächsten Tagen in der Region? Müssen wir uns nach den warmen Temperaturen sogar nochmal auf Schnee einstellen? Diese und weitere Fragen klärt rosenheim24.de in seinem exklusiven Wetterbericht in Zusammenarbeit mit www.der-himmel-im-suedosten.de.

Landkreise – Nach dem herrlichen Wetter der letzten Tage – gefühlt Wochen – mit teils frühsommerlichen Temperaturen um die 20 Grad, gibt sich jetzt der Winter noch mal die Ehre. Pünktlich zum Monatswechsel endet die lange Trockenheit und die Temperaturen fallen in den Keller.

Die Wetterlage stellt sich mittelfristig um und wir treten in eine kühlere und feuchtere Episode ein, erklären die Experten von www.der-himmel-im-suedosten.de in diesem Zusammenhang. Spätestens am Samstagvormittag wird es wohl das ein oder andere überraschte Gesicht geben.

Der Winter kehrt zurück

Warum? Der Frühling wird sich wieder verabschieden und der Winter zurückkommen. Zum Teil werden am Wochenende Tageshöchstwerte um den Gefrierpunkt erwartet, auch mit Schnee muss ab Freitag nochmal gerechnet werden.

Wetter in Südostbayern ab 30. März 2022.

„Zum Teil wird hier [Süddeutschland, Anm. der Redaktion] auch Dauerfrost berechnet. Das ist die unterste Hausnummer, die es Anfang April geben kann. Das kann man an einer Hand abzählen, wie oft das in den letzten Jahrzehnten passiert ist“, erläutert Meteorologe Kai Zorn. Doch werfen wir erst einmal einen Blick auf das Wetter der kommenden Tage.

Die weiteren Aussichten für die Region im Detail:

  • Mittwoch (30. März): Nachdem sich morgens örtlich noch mal kurz die Sonne zeigen kann, wird die Bewölkung sehr schnell dichter und es beginnt im Tagesverlauf immer wieder mal zu regnen. Mit Wind aus Südwesten steigen die Temperaturen nochmal bis auf 15 Grad, die Tiefstwerte liegen bei vier Grad.
  • Donnerstag (31. März): Am Donnerstag überquert uns, begleitet von Nordostwind, ein Regengebiet und lässt der Sonne keine Chance mehr. Der Wetterumschwung schlägt sich auch in den Temperaturen nieder. Die Höchstwerte liegen nur noch um die sechs Grad, in der Nacht kühlt es auf drei Grad ab. Zum Abend und in der Nacht können sich in höheren Lagen auch immer mehr Schneeflocken zum Regen dazu mischen.
  • Freitag (1. April): Zum Start in den April geht die Abkühlung weiter. Der Regen geht immer mehr in Schnee über und kann auf den Straßen auch zu Behinderungen führen. Die Tages-Höchstwerte liegen nur noch bei um die fünf Grad, in der Nacht kühlt es bis kurz vor den Gefrierpunkt ab.

Der regionale Wetterbericht wird präsentiert von www.der-himmel-im-suedosten.de.

So entwickelt sich das Wetter am Wochenende

Im Lauf des Wochenendes werden die Schneefälle voraussichtlich wieder nachlassen. Dennoch wird sich die Sonne weiterhin kaum zeigen und hinter der Wolkendecke hängen. Nachts ist mit Frost zu rechnen, am Tag klettern die Temperaturen nur knapp über den Gefrierpunkt. Erst zu Beginn der nächsten Woche ist wieder mit wärmeren Temperaturen zu rechnen.

aic

Kommentare