Sonne satt bis einschließlich Samstag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Bis einschließlich Samstag sorgt Hoch Aymen für Sonne satt und Gute-Laune-Wetter. Dabei heizt uns sehr heiße Luft ein. Bis zu 35 Grad werden örtlich erwartet.

Von früh bis spät scheint heute die Sonne. Meist zieren nur wenige lockere Wolkenfelder das Himmelsblau. Lediglich im Nordwesten wandern tagsüber ab und an dichtere Wolken vorüber, doch es bleibt weitgehend trocken. Zwischen dem Erzgebirge und Südostbayern tauchen einige Quellwolken auf, die einzelne Schauer oder Gewitter zurücklassen. Insgesamt stören sie das schöne Wetter aber nicht weiter, so dass wir uns vielerorts auf einen richtig tollen Hochsommertag freuen können. Die Temperaturen klettern dabei auf 24 bis 31 Grad im Binnenland, auf den Inseln und direkt an der See liegen die Werte um 22 Grad. Der Wind weht kaum spürbar. Um die Hitze gut zu ertragen, sollte man viel Wasser oder ungesüßten Tee trinken und anstrengende Arbeiten auf kühlere Tage verschieben.

Am Abend schauert oder blitzt und donnert es noch örtlich, doch zunehmend bleibt es wie im übrigen Land trocken. Vielerorts kann man einen schönen Sonnenuntergang sehen und die Abendstunden im Freien verbringen. Die Temperaturen pendeln sich zwischen 21 und 26 Grad ein. Nachts leuchten verbreitet die Sterne, denn der Himmel ist wolkenlos, nach Osten hin gering bewölkt. Dabei gehen die Temperaturen auf 20 bis 12 Grad zurück. Vor allem im Westen und Osten ist es nachts oft schwül, mitunter gibt es Tropennächte.

Wie geht es weiter? 

Am Freitag stehen uns dann 26 bis 33 Grad bevor. Die Sonne heizt uns ein, im Westen und der Mitte ziehen jedoch immer wieder ein paar Wolken durch, selten folgen Wärmegewitter. Die Luft wird schwül. Am Samstag werden 28 bis 35 Grad erwartet. Verbreitet scheint die Sonne, und es ist richtig drückend heiß. Am Sonntag ziehen von Westen her viele Wolken mit teils unwetterartigen Schauern und Gewittern auf, und es kühlt sich deutlich ab. Die Schauer erreichen tagsüber den Süden, die Mitte und den Nordwesten. Östlich der Elbe scheint hingegen weiter die Sonne. Im Westen werden 20 bis 25 Grad erreicht, im Osten 30 bis 33 Grad.

Am Montag droht im Süden Starkregen mit Unwettergefahr. Über der Mitte und dem Westen sind einige Schauer und Gewitter unterwegs, im Norden und Osten lacht die Sonne. Die Temperaturspanne reicht von 17 Grad an den Alpen bis 32 Grad in Brandenburg. Am Dienstag gleichen sich die Temperaturen allmählich an. 22 bis 29 Grad werden erwartet. Noch gehen im Westen und Süden einzelne Schauer und Gewitter nieder, sonst lacht im Land die Sonne. Auch am Mittwoch besteht im Westen und Südwesten ein Schauer- und Gewitterrisiko, während im übrigen Land die Sonne die Oberhand behält. Die Höchstwerte liegen zwischen 24 und 30 Grad. Am Donnerstag ist die Wetterlage nahezu unverändert.

Pressemeldung www.wetter.net

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser