Wettervorhersage

Bleibt der farbenfrohe Frühling?

+

Landkreis - Der Frühling kann so schön sein! Aber gönnt uns Petrus weiterhin Frühlingsgefühle? Die Wettervorhersage des Deutschen Wetterdienstes. *Neue User-Bilder*

Frühlingsblumen am Samerberg

Frühlingsblumen am Samerberg

Haben Sie auch Bilder von Frühlingsblumen? Dann schicken Sie sie uns! An: redaktion@ovb24.de

Ihre Bilder werden dann hier in diesem Artikel veröffentlicht. Besten Dank!

Frühlingsbilder unserer User

Vorhersage für Bayern für heute

Service:

Heute Vormittag ziehen lockere Wolken durch. Dazwischen scheint die Sonne. Nachmittags werden die Wolken von Westen her dichter. Am späteren Nachmittag und abends kann in Unterfranken und an der Frankenhöhe etwas Regen fallen. Auch im westlichen Alpengebiet können vereinzelt Schauer niedergehen. Die Temperatur erreicht 18 Grad im Bayerwald und bis 24 Grad an der Altmühl und im Alpenvorland. Der Wind weht mäßig aus Südost, ab Mittag zeitweise frisch, im westlichen Franken in Böen mitunter stark aus Südwest. In der Nacht zum Mittwoch breitet sich schauerartiger Regen von Württemberg nach Franken und Schwaben, in der zweiten Nachthälfte bis nach Niederbayern aus. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und 7 Grad. Im westlichen Teil Bayerns frischt der Wind in der zweiten Nachthälfte in Böen stark bis stürmisch auf.

Vorhersage für Bayern für Mittwoch

Am Mittwoch fällt vormittags an den Alpen und an den östlichen Mittelgebirgen schauerartig verstärkter Regen. Sonst ziehen Regenschauer und vereinzelte Gewitter durch. Nachmittags gehen auch an den Alpen teils gewittrige Schauer nieder. Dazwischen kommt kurz die Sonne heraus. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 Grad in einigen Alpentälern und 18 Grad an Donau und Untermain. Der Wind weht mäßig, vor allem in Schauernähe in Böen mitunter stark bis stürmisch aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag gibt es noch einzelne Schauer. An den Alpen regnet es noch zeitweise. In der zweiten Nachthälfte zeigen sich von Württemberg her größere Wolkenlücken. Die Frühwerte verteilen sich zwischen 9 und 5 Grad.

Die Aussichten

Am Donnerstag startet der Tag wechselnd wolkig mit einzelnen Schauern. Bald verdichten sich aber die Wolken von Westen her. Im weiteren Tagesverlauf fällt von der Mitte bis in den Norden zeitweise etwas Regen. Im Süden bleibt es hingegen oftmals trocken und die Sonne zeigt sich häufiger. Die Temperatur steigt auf 14 bis 21 Grad bei schwachem bis mäßigem, im Bergland auch frischem Wind aus Südwest. Vor allem im Bergland gibt es starke Böen. In der Nacht zum Freitag breite sich der Regen bis in den Südosten aus. Im Nordwesten gibt es Schauer. Die Luft kühlt auf 11 bis 6 Grad ab.

Am Freitag ist es wechselnd bewölkt, besonders am Nachmittag gibt es Schauer und Gewitter. Die Temperatur steigt auf 17 Grad im Nordwesten und bis 21 Grad am Alpenrand. Dabei weht mäßiger, teils stark böiger Wind um West bis Südwest. Im Bergland sowie in Gewitternähe sind Sturmböen möglich. In der Nacht zum Samstag ist es meist stark bewölkt und es fällt zeitweise schauerartiger Regen, der in der zweiten Nachthälfte nachlässt. Die Temperatur sinkt auf 10 bis 7 Grad.

Am Samstag ist es wechselnd, im Norden zeitweise stark bewölkt. In der Nordhälfte gibt es wiederholt Schauer und kurze Gewitter. Im Süden bleibt es trocken. Die Temperatur steigt auf 15 Grad im Norden und bis 19 Grad im Süden. Dazu weht ein mäßiger und stark böiger Wind um West bis Südwest. Im Bergland kann es Sturmböen geben. In der Nacht zum Sonntag kommt von Westen her Regen auf. Die Temperatur sinkt auf 9 bis 4 Grad.

Am Sonntag bleibt es wechselhaft mit wiederholten Schauern und Gewittern. Die Temperatur steigt auf Werte um 15 Grad im Nordwesten und um 20 Grad im Südosten. Es weht weiterhin ein stark böiger Südwestwind. In Gewitternähe sowie im Bergland sind Sturmböen möglich. In der Nacht zum Montag fallen weitere Schauer bei Tiefstwerten von 8 bis 3 Grad.

Am Montag setzt sich das wechselhafte und windige Wetter fort, dabei kommt es zu zahlreichen Schauern und Gewittern mit Höchstwerten von 13 bis 17 Grad wird es kühler.

Deutscher Wetterdienst

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser